King-Kong Sonnenblumengesichter

1
Vogtländisches Oberland: Bernsgrün | Sonnenblumengesichter

Die Sonnenblumen von Heidi Scharf aus Bernsgrün sind in diesem Jahr buchstäblich über ihren Kopf hinaus gewachsen. Das Maßband reichte nicht aus und gab in der Verlängerung eine Größe von 2,70 m für diese sonnige Gartendekoration.„Bis zu 4 Meter hoch können diese Riesensonnenblumen der Sorte „King-Kong“ werden. Was aus einem kleinen Samenkorn so werden kann, ist schon erstaunlich“, freut sich Heidi Scharf. Jedes Jahr zieht sie gemeinsam mit Ehemann Jürgen zwei dieser Prachtexemplare groß. Zuerst werden sie in Töpfen solange vorgezogen und belassen, bis sie die Schnecken nicht mehr abfressen. Je nach Witterung haben die Sonnenblumen großen „Durst“ und brauchen 15 bis 20 Liter Wasser pro Tag. Hatten in der Vergangenheit die Riesenblumen nur jeweils einen Sonnenblumenkopf, so sind es in diesem Jahr gleich mehrere. Bereits jetzt beginnen die Meisen die Körner auszupicken, was Scharfs von der Terrasse aus gut beobachten können. „Sonnenblumen verbreiten durch ihre sonnenähnliche Blütenform einfach gute Laune und sind außerdem sehr dekorativ, ob im Garten, als Blumenstrauß oder Tischschmuck sowie nützlich für die Vögel“, so Heidi Scharf. Neben den King-Kong-Pflanzen befinden sich im Garten aber auch noch Sonnenblumen von kleinerem Wuchs, Orleander, Geranien, Fuchsien, Trompetenblumen sowie eine Kakteenzüchtung auf der Terrasse. Und mit dem Taubenfalter besucht ein ganz besonderer Schmetterling die Gartenblumen in Scharfs Anwesen.
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige