Waldblick oder Weitblick?! Talsperre Zeulenroda entwickelt sich zum Ausflugsziel und wird zum Diskussionschwerpunkt.

Die Talsperre Zeulenroda wird immer attraktiver für Naturliebhaber, Wanderer und Menschen, die Wasser lieben und positiv in die Zukunft sehen.
Zeulenroda-Triebes: Talsperre Zeulenroda |

Wovon andere Städte nur träumen, dass liegt vor den Toren der Stadt Zeulenroda-Triebes - das Zeulenrodaer Meer.

Eine tolle Lage, traumhafte Segelbedingungen, Landschaftsvielfältigkeit, Natur pur und ein neuer Promenadenweg haben viel Potenzial.
Während der erste Abschnitt zeigt, dass die bequeme Wegbreite und direkte Wassernähe von vielen Menschen genutzt und sehr gelobt wird, wird über genau diesen bewerten Wegebau beim zweiten Abschnitt heftig debattiert.

Waldblick statt Weitblick!

Am 1. September 2014 wurde vor Ort über Natur, Spechte, Bäume und kleinere Wegbreiten diskutiert. Man hätte denken können, einigen geht es um die Rettung von 5 Hektar Regenwald. Dabei wurde übersehen, dass Dank des 1. Abschnittes eine ganz neue Zielgruppe die Talsperre endlich erleben darf. Denn nicht nur Wanderer, sondern auch Familien mit Kinderwägen, Fahrrädern oder Buggys, Gehbehinderte und ältere Menschen mit Gehschwierigkeiten können der Talsperre seit Winter 2013 näher kommen und aktiv nutzen.
Es bleibt zu hoffen, dass dieser enorm wichtige Fakt als Vision für den zweiten Bauabschnitt von allen verständnisvoll aufgenommen wird. Die Argumente dafür waren am 1. September jedenfalls überzeugend.
Über 40 Kilometer naturnahe Wanderwege um die Talsperre Zeulenroda und die Weidatalsperre sind vorhanden. Einige hundert Meter breiter, wassernaher Promenadenweg sollten im Vergleich dazu doch möglich sein!
Eine Stadt lebt durch ihre Menschen und die möchten ihre Talsperre vielseitig nutzen. Vor allem an die jungen Menschen sollte mit gedacht werden, denn die wollen hier noch Jahrzehnte leben und was erleben!
Der neue Promenadenweg ist bereits einmalig in Thüringen und sollte, Dank des zweiten Abschnittes, möglichst viel bieten um eine breite Zielgruppe zu erreichen bei Touristen und Einwohnern.
Der Förderverein "Talsperre Zeulenroda erleben" e.V. setzt sich für die Talsperre ein und leistet große ehrenamtliche Arbeit. Es wäre schön, wenn mehr Leute ihre Energie dort mit einbringen würden, oder sich in anderen städtischen Vereinen engagieren, statt zu schwadronieren.
Weitblick statt Waldblick!
Weiter lesen: Bereits Ende 2013 wurde der neue Weg eifrig genutzt, mit großer Begeisterung aufgenommen und zeigte in der Praxis, dass die Wegbreite ideal ist.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige