Am Sonntag ist Wahltag! Landkreis Greiz wählt Landrat / In zahlreichen Kommunen auch Bürgermeisterwahlen

Die Greizer Landrätin Martina Schweinsburg kandidiert erneut. Auf den nächsten Fotos ihre vier Herausforderer.
 
Dr. Jörg Geißler
Die Landratswahl im Saale-Orla-Kreis am 15. Januar beziehungsweise die Stichwahl am 29. Januar, die der Kreisverwaltung in Schleiz einen neuen Chef bescherte, waren der Auftakt für den „Wahlmarathon 2012“. Am 22. April wird nun in weiteren Landkreisen Thüringens und in zahlreichen Kommunen des Freistaates zur Wahlurne gebeten. Und jeder Wahlberechtigte sollte das Recht der freien Wahl wahrnehmen. Denn, wie Bundespräsident Joachim Gauck bei seiner Antrittsrede unlängst in Berlin erinnert hat, mussten manche Menschen erst 50 Jahre oder älter werden, bevor sie zu ihrer ersten freien Wahl gehen durften: „Es kann nicht schaden, wenn einer Gesellschaft, die zu einem großen Teil in einem freien und demokratischen Land aufgewachsen ist, wieder bewusst wird, dass andere für diese hiesige Selbstverständlichkeit kämpften und immer noch kämpfen. Wenn aus dem Wahl-Recht auch keine Wahl-Pflicht werden soll, so gibt es für den bewussten Bürger auch eine Verantwortung, sich an der Ausgestaltung dieses Staates zu beteiligen.“

Die Wahlberechtigten im Landkreis Greiz sind beispielsweise aufgerufen, an diesem Sonntag den Landrat zu wählen. Fünf Kandidatinnen und Kandidaten stehen zur Wahl: Für das höchste Amt im Landkreis Greiz kandidieren Amtsinhaberin Martina Schweinsburg (CDU) sowie ihre Herausforder Dr. Jörg Geißler (Interessengemeinschaft Wirtschaft und Arbeit Greiz/Bürgerinitiative für sozialverträgliche Abgaben und Leistungsgerechtigkeit Zeulenroda und Bündnis 90/Die Grünen), Joachim Brock (FDP), Ines Zipfel (Die Linke) und Sabine Rohrer (Einzelbewerberin, Bürgermeisterin der Gemeinde Vogtländisches Oberland).

Neben der Landratswahl stehen am 22. April im Landkreis Greiz weitere Wahlen an. So können die Kreisstädter auch ihren Bürgermeister wählen. Für das Amt des Greizer Stadtoberhauptes kandidieren Amtsinhaber Gerd Grüner (SPD) und seine Herausforderer Detlef Zietan (Interessengemeinschaft für Wirtschaft und Arbeit) und Christian Wächter (Die Linke).

In Zeulenroda-Triebes wird am Sonntag der Nachfolger von Amtsinhaber Frank Steinwachs (CDU) gesucht. Es bewerben sich Nils Hammerschmidt (CDU), Mike Stieber (SPD), Sven Weber (Die Linke), Jens Zimmer (FDP) und Dieter Weinlich (Einzelbewerber).

Ebenfalls am 22. April stehen die Direktwahlen der hauptamtlichen Bürgermeister für die neuen Landgemeinden Auma-Weidatal und Mohlsdorf-Teichwolframsdorf an.

In Auma-Weidatal bewerben sich um das Bürgermeisteramt Frank Schmidt (CDU), Manuel Werk (Die Linke) und Ulfried Bittner (Unabhängige Bürgervereinigung).

In Mohlsdorf-Teichwolframsdorf steht Christian Häckert (CDU) als einziger Bewerber auf der Kandidatenliste. Er war seit dem Jahr 2000 hauptamtlicher Bürgermeister von Mohlsdorf und ist seit dem 1. Januar dieses Jahres Beauftragter des Freistaats Thüringen für die neue Landgemeinde.

Auch im Nachbarlandkreis wird an diesem Sonntag gewählt. In der Kreisstadt Schleiz kanditieren fünf Bewerberinnen und Bewerber um das Bürgermeisteramt: Amtsinhaberin Heidemarie Walther (Einzelbewerberin), Marko Bias (CDU), Juergen K. Klimpke (SPD) sowie die Einzelbewerber Volkmar Vogel und Kay Tauermann stellen

In Bad Lobenstein sind sind die Bürgermeisterkandidaten René Richter (CDU), Peter Oppel (SPD), Andree Burkhardt (Freie Wählergemeinschaft Bad Lobensteiner Bürgerliste) und Thomas Weigelt (Einzelbewerber).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige