Bescherung auf der Eisbahn

Was hast du in den Sack für mich, lieber Weihnachtsmann? Oder bist du eine Weihnachtsfrau?
 
Vertreter der mit Spenden bedachten Vereine zeigen ihre Spendenschecks.
Eindeutig feminine Züge verbarg der Weihnachtsmann, der am Nachmittag des 12.12.2012 auf der Greizer Eisbahn Kindern und Jugendlichen Süßigkeiten zusteckte, unter seinem weißen Rauschebart. Kein Wunder, steckte doch Nadine Enke vom Sozialladen „Novi Life“ in dem roten Mantel. Die Sozialpädogogin verteilte Schokolade und andere Leckereien an Mädchen und Jungen, die eine Stunde kostenlos Eislaufen durften. Dazu konnten die Kids sogar noch die Schlittschuhe umsonst nutzen und einen Kinderpunsch gratis genießen. Ermöglicht hatte dies eine Gutscheinaktion im Greizer Sozialladen. „Über 50 Gutscheine gingen im ‚Novi Life’ über den Ladentisch“, so Angela Müller von der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH, Akademie Plauen. Die FAW betreibt gemeinsam mit dem Jobcenter Landkreis Greiz seit 2006 den Sozialladen in der Ostthüringer Kreisstadt.

Der Bescherung auf der Eisfläche war ein kleiner Spendenmarathon voraus gegangen, denn die FAW-Mitarbeiterinnen überreichten traditionell in der Vorweihnachtszeit Spendenschecks an gemeinnützige Vereine und Einrichtungen. Das Geld sind die reinen Verkaufserlöse, die im „Novi Life“ erzielt wurden. 4.900 Euro sind dies seit Beginn der aktuellen Maßnahme Ende Juni dieses Jahres. Dazu kommen noch 2.500 Euro Überhang aus der vorher gegangenen Maßnahme, so dass insgesamt 7.400 Euro zu vergeben waren. Über die können sich 31 Einrichtungen freuen – 24 erhielten die Spenden auf der Eisbahn und sieben bekommen noch ihre Schecks zur Weihnachtsfeier am 19. Dezember im Greizer Kinderheim „Walter Riedel“.

Der Sozialladen „Novi Life“ befindet sich seit 2008 in der Brückenstraße 36-38. Derzeit läuft hier die siebente vom Jobcenter finanzierte Maßnahme. Die Teilnehmer des Projektes, 15 junge Arbeitssuchende nach SGB 2, kümmern sich in verschiedenen Abteilungen um alle Geschäftsabläufe – von der Werbung über die die Abholung von Sachspenden und deren Wiederaufbereitung bis hin zum Verkauf. Die Maßnahme ist „ganz nah dran am ersten Arbeitsmarkt“, unterstreicht FAW-Koordinatorin Angela Müller. Dass in den vergangenen sechs Jahren tatsächlich einige der bislang über 100 Teilnehmer wieder in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt wurden, gibt ihr Recht.

Im Sozialladen können Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialgeld oder Sozialhilfe preisgünstig einkaufen. Zur Zeit sind dies Inhaber von 975 Kundenkarten für rund 1.500 so genannte Bedarfsgemeinschaften. Vor allem Spielsachen, Bekleidung, Fahrräder und Computer sind gefragt, die die Mitarbeiter aus gespendeten Artikeln aufbereiten. Über 700 Spenden gingen in diesem Jahr in Brückenstraße 36-38 ein. Die reinen Verkaufserlöse werden komplett wohltätigen Organisationen, sozialen Einrichtungen und gemeinnützigen Vereinen gespendet.

Scheckempfänger über je 200 Euro in der Greizer Eishalle am 12.12.2012 waren:
Kindertanzgruppe der Greizer Faschingsgesellschaft
Tanzsportverein Greiz
SG Kurtschau
Hainberger SV
VfB Greiz
RSV Rotation Greiz
Schwimmklub Greiz
SG Naitschau
Turnverein Kleinreinsdorf
Gablauer Reitsport
VSG Cossengrün
Jugendfeuerwehren:
- Berga
- Reinsdorf
- Obergrochlitz
- Stützpunkt-Fw Greiz
- Daßlitz
- Gottesgrün
- Teichwolframsdorf
- Kleinreinsdorf
- Bernsgrün
- Cossengrün
- Pöllwitz
- Wildetaube
Eislaufveranstaltung für bedürftige Kinder: 300 Euro.

Am 19.12.2012 erhalten noch folgende Einrichtungen Spendenschecks:
Kinderheim (400 €)
Papierfabrik (500 €)
Frauenhaus (200 €)
Schlupfwinkel (200 €)
Diakonie „Die Insel" (200 €)
Diakonie „Integrative Beratungsstelle" (200 €)
Cafe O.K. (200 €)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige