Bewährte Zusammenarbeit zwischen Thüringen und Sachsen

Bewährte Zusammenarbeit zwischen Thüringen und Sachsen

Ein grenzübergreifendes Gemeinschaftsprojekt zwischen der thüringischen Gemeinde Vogtländisches Oberland und der sächsischen Stadt Elsterberg wurde in den letzten Tagen fertig gestellt und übergeben. An der Brücke über den Triebitzschbach nahe der Landesgrenze zwischen Hohndorf und Elsterberg waren die Träger gebrochen. „Die Brücke drohte ins Wasser zu stürzen. Im Sommer haben wir eine Notsicherung gemacht, denn die Brücke verbindet einen stark frequentierten Wanderweg von Schönbach über Cunsdorf nach Elsterberg bzw. Hohndorf und Arnsgrün über die Landesgrenze“, berichtet Ute Trommer, Hauptamtsleiterin der Stadtverwaltung Elsterberg bei der Übergabe. Während die Gemeinde Vogtländisches Oberland die neuen Stahlbetonträger, Holz und weiteres Material zur Verfügung stellte, wurden von Elsterberger Seite der neue Brückenunter – und oberbau gefertigt und dafür rund 50 Arbeitsstunden geleistet. Oberlandbürgermeisterin Sabine Rohrer und Ute Trommer dankten allen Beteiligten für diese gute thüringisch-sächsische Zusammenarbeit. Alle Wanderfreunde können sich nun wieder gefahrlos am Zusammenfluss von Rumpel- und Triebitzschbach über die Brücke begeben und ihre Wanderung in dieser idyllischen Gegend fortsetzen und genießen.

Text/Foto: Gabriele Wetzel

Foto: Zur Brückenübergabe dabei: (von links nach rechts)
Bauhofleiter Uwe Kittelmann, Elsterberg, Jürgen Ritter, Bauamt Vogtländisches Oberland, Bürgermeisterin Sabine Rohrer,
Bauhofmitarbeiter Lothar Winczek, Elsterberg, Bauhofleiter
Wilfried Neumann, Vogtländisches Oberland, Reinhard Semrau Bauhofmitarbeiter Elsterberg
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige