Durchgehende Züge von Greiz nach Leipzig?

Elstertalbahn in Gera-Liebschwitz
Greiz: Bahnhof |

„Hast du schon gehört, bald soll es durchgehende Züge von Greiz nach Leipzig geben?

“ Diese überraschende Nachricht bekam ich vor kurzem per Mail. „Schön wäre es“, schrieb ich zurück, „aber leider nicht möglich!“
Denn wer sich etwas auskennt in der Materie weiß sofort, dass das nur eine Ente sein kann. Schließlich haben die Nahverkehrsgesellschaften von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen festgelegt, wie in den nächsten Jahren der Schienenpersonennahverkehr aussehen soll.

Thüringen hat die Regionalexpressleistungen zwischen Greiz und Gera an die „Deutsche Bahn“ direkt vergeben. Da die Leistungen mit den Neigetechnikzügen der DB-Baureihe 612 gefahren werden und die DB der einzige Betreiber dieser Züge in Deutschland ist, wäre eine Ausschreibung sinnlos.
Die Zugleistungen zwischen Leipzig und Gera würden nach erfolgreicher Ausschreibung für die nächsten 12 Jahre an die „Erfurter Bahn“ vergeben. Bedingung war unter anderem durchgehende Zugläufe von Saalfeld nach Leipzig und zurück.
Die Regionalbahnleistungen auf der Elstertalbahn wurde für die nächsten 12 Jahre an die „Vogtlandbahn“ vergeben. Diese hatte die Ausschreibung gewonnen. Und für zusätzliche Leistungen hätte nur die DB die Kapazitäten. Ganz davon abgesehen, diese Leistungen müssten ja bezahlt werden. Ich glaube nicht, dass die drei Bundesländer ihre Prioritäten hier im ostthüringisch-westsächsischen Raum setzen bei solche Projekten wie den Leipziger City-Tunnel oder dem Ausbau der Mitte-Deutschland-Verbindung!

Fazit: Nicht jedes Gerücht ist wahr. Auch wenn es diesmal schön gewesen wäre!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige