Industriebrache wird saniert

Das ehemalige Areal des Greika-Textilveredlungswerkes an der August-Bebel-Straße wird aufwendig saniert. Das verseuchte Erdreich wird ausgetauscht und das Freigelände für Gewerbeflächen aufbereitet. Das einzige nach der Sprengung übrig gebliebene Gebäude wird entkernt und für Gewerberäume aufbereitet. Im Gespräch ist der Einzug der Behindertenwerkstatt und der städtische Bauhof.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
1.536
Constanze Fuchs aus Gotha | 10.02.2013 | 18:29  
1.048
Regina Kleiber aus Sondershausen | 10.02.2013 | 23:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige