Menschen helfen Menschen

Mit 500 Euro erhielt das Freizeitzentrum die größte Spende. Leiterin Marion Zablowski zeigt den Spendenscheck.

Vorweihnachtliche Bescherung im Sozialladen / Elf Zahlen über das gemeinnützige Projekt

.

ZEULENRODA. Traditionell in der Vorweihnachtszeit gab es im Zeulenrodaer Sozialladen "Fair" unter dem Motto "Menschen helfen Menschen" feierliche Scheckübergaben, denn die reinen Verkaufserlöse der Einrichtung werden stets an gemeinnützige und soziale Vereine und Einrichtungen gespendet. Wer wieviel erhielt und weitere Informationen dazu nachfolgend in elf Zahlen:

4600 Euro insgesamt überreichten FAW-Koordinatorin Angela Müller und Katharina Siegel, Teamleiterin im Jobcenter-Standort Zeulenroda, für gemeinnützige Zwecke.

12 Vereine und soziale Einrichtungen erhielten Spendenschecks.

500 Euro gingen an das Freizeitzentrum Zeulenroda.

Je 400 Euro erhielten die Kindertagesstätten "Unterm Regenbogen", "Freundschaft", "Frohe Zukunft" (alle Zeulenroda), "Hainschlösschen" Pahren und "Unterm Regenbogen" Weißendorf sowie der Zeulenrodaer Carnevalsverein, das Wildgehege Zeulenroda und der Freundeskreis Städtisches Museum Zeulenroda.

Je 300 Euro gingen an den Jugendverein "Römer", die Streetwork-Kontaktstelle und das Diakonie-Netzwerk (alle Zeulenroda).

2783,65 Euro hat das aktuelle Projekt des Sozialladens seit dem 21. Juni bis Ende November als reinen Verkaufserlös erwirtschaftet. Die Differenz zu den 4600 Euro der Spendenausschüttung stammt aus dem vorhergehenden Projekt.

569 Kundenkarten wurden bislang vom Sozialladen "Fair" für

916 Kunden in so genannten Bedarfsgemeinschaften ausgegeben.

Über 70 Arbeitslose wurden seit Anfang 2008 in dem von der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH, Akademie Plauen gemeinsam mit dem Jobcenter Landkreis Greiz betriebenen Sozialladen "Fair" beschäftigt.

15 Menschen arbeiten im aktuellen Projekt des Sozialladens. Sie sind in den Abteilungen Marketing, Beschaffung, Werkstatt und Laden beschäftigt. In den verschiedenen Geschäftsbereichen kümmern sie sich um die Einwerbung der Sachspenden, deren Abholung und Wiederaufbereitung sowie den Verkauf.

464 Spender haben seit dem 11. Juli dieses Jahres Sachspenden im Zeulenrodaer Sozialladen abgegeben.

HINTERGRUND: Im Sozialladen "Fair" in Zeulenroda arbeiten langzeitarbeitslose Menschen. Ziel ist es, die Mitarbeiter und Teilnehmer auf den ersten Arbeitsmarkt vorzubereiten und sie in Arbeit oder Ausbildung zu vermitteln. Dazu erhalten sie Unterstützung von erfahrenen Sozialpädagogen. Die Mitarbeiter akquirieren Spenden aus der Bevölkerung, bereiten diese auf und bieten sie zu einem symbolischen Preis im Sozialladen zum Verkauf. Einkaufen können langzeitarbeitslose Menschen mit einem entsprechenden Berechtigungsschein. Spenden können direkt im Sozialladen in der Greizer Straße 95 oder nach Absprache (Telefon: 036628/95910-09 abgeholt werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige