Pedelec Probefahrten mit Euregio Egrensis und ExtraEnergy

Beschilderung Euregio Egrensis Radweg
ExtraEnergy und die Europäische Union laden im Rahmen von Euregio Egrensis zu grenzüberschreitenden Probefahrten per Pedelec ein.

Euregio Egrensis wurde mit dem Ziel der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Tschechien ins Leben gerufen. Konkrete Projekte sollen zu Verständigung und Toleranz beitragen und im Geiste guter Nachbarschaft und Freundschaft die Zusammenarbeit fördern.

Euregio Egrensis Fernradweg
Eines der konkreten Projekte ist der Euregio Egrensis Fernradweg. Mit einer Gesamtlänge von 580 km verbindet er Tschechien mit den Bundesländern Sachsen, Thüringen und Bayern. Die Möglichkeit, Grenzen noch leichter zu überschreiten eröffnen Elektrofahrräder (Pedelecs und E-Bikes), die den Fernradweg zum wahren Genuss im Geiste guter Nachbarschaft und Freundschaft werden lassen.

Vorurteile überwinden
Andere Kulturen, andere Sitten. Viele Vorurteile haften auch dem Pedelec an. "So alt bin ich noch nicht" oder "da muss man ja gar nicht mehr Treten" ist das Denken, mit dem das Image "Elektrofahrrad" behaftet ist. Erst eine Probefahrt macht das Erlebnis per Pedelec erfahrbar.

Pedelec Probefahrt in Sachsen, Thüringen und Tschechien
Im August 2012 bietet ExtraEnergy im Rahmen von Euregio Egrensis zusammen mit dem Tschechischen Bürgerverein Abertham insgesamt drei Probefahr-Events an. Der ExtraEnergy Test Parcours wird jeweils ein Mal in Sachsen, Thüringen und Tschechien Station machen.

Zur Pressemitteilung: http://extraenergy.org/main.php?language=de&catego...

Der Verein ExtraEnergy
ExtraEnergy ist ein gemeinnutziger Verein, der in dem heute als Zukunftsmarkt bezeichneten Segment der Leicht-Elektro-Fahrzeuge (LEVs) seit 1992 Pionierarbeit leistet. Aktivitaten wie Pedelec, E-Bike und E-Scooter Tests sowie der mobile Test Parcours sind ein Teil der Tatigkeiten des Vereins.

ExtraEnergy Test Parcours
Auf dem ExtraEnergy Test Parcours konnen die neuesten Pedelecs aller Art Probe gefahren werden. Zum Aufbau gehoren Kurven, Geraden und ein fast 20 m langes Steigungselement fur die „Bergaufsimulation“.
Fur Elektrofahrzeuge hat sich die Probefahrt als Argument mit der großten Uberzeugungskraft erwiesen. Skeptiker werden nach einigen Runden auf dem Test Parcours zu breit lachelnden Elektroradfahrern. Dazu gehoren oft Menschen, die vorher jahrelang nicht mehr Rad gefahren waren.

Neue Mobilitat fur neues Denken
Der Spaßfaktor bewirkt, dass das Pedelec langfristig als Alltagsgefahrt eingesetzt wird. Dem Bewegungsmangel, der Hauptursache von Zivilisationserkrankungen, kann so wirkungsvoll entgegen gewirkt werden. Erfahrene Pedelec Nutzer haben dies schon lange erkannt. Beispiel ist der Kommentar eines langjahrigen Pedelec-Fahrers am Rande einer der Test Parcours: „Ich habe schon seit drei Jahren ein Elektrofahrrad. Etwas schoneres kann ich mir gar nicht vorstellen“.

Text: Angela Budde
Bild: Hannes Neupert (1. Vors. ExtraEnergy e.V.)

Datum: 19. Juli 2012
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige