"... Und manches Mal ist es einsam und still - in Meditation..."

"... Und manches Mal ist es einsam und still - in Meditation..."
Greiz: Greiz | Viele Menschen kennen es, abgeschieden vom Trubel des pulsierenden Leben zu wohnen. Ein Leben ist es in der Stille und Ruhe des ländlichen Lebens.

Jedoch diese Stille und Ruhe gibt es auch im Stadtleben. Die persönliche Einsamkeit im eigenen kleinen privaten Wohnbereich in einem Wohnblock mit seinem Nebengeräuschen.

In der Stille und Ruhe tue ich mich laben. Daraus schöpfe ich geistige Nahrung und Seelenkraft. In einer Atemmeditation fließen ruhig die Züge meines Atems. Ruhig und langsam und mich durchströmt eine wunderbare wärmende Körperenergie. Ganz langsam versinke ich in mich, Zufriedenheit und ein Wohlfühlgefühl ist es, was mich jetzt trägt. Achtsam schaue ich nach innen in meine Seele, meine große Liebe zu meinem Leben ist es, was mich tief jetzt so bewegt.

So langsam öffne ich meine Augen, die Ehrlichkeit zu meinem Leben erfüllt mich und meine Augen bekommen einen lächelnden Glanz.
In der Einsamkeit und Stille erlebe ich es immer wieder, die positive Phase der Erholung des Körpers ganz tief und innerlich. In meinem Körper breitet sich ein starkes seelisches Wohlbefinden aus.

Finden wir Menschen in der Ruhe und Stille wieder zu uns. Es ist ein zu uns finden vom Alltagsstress, den alltäglichen emotionalen zwischenmenschlichen Erleben und unseren Tag täglichen Problemen die das Leben so für uns parat hält.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige