10 Jahre "Kloßvogt": Gaststättenwettbewerb startet am 1. Mai ins Jubiläum

(Foto: Zeuner)

Die besten Köche und Gastronomen des Vogtlands wetteifern jährlich um den Wanderpokal "Kloßvogt". Der Gaststättenwettbewerb hebt die ausgezeichnete regionale Küche hervor und prämiert gastronomische Einrichtungen, die einheimische Speisen anbieten. 2016 feiert er sein zehnjähriges Jubiläum.

Der Wettbewerb beginnt am 1. Mai 2016 auf dem Bauernmarkt in Greiz mit einem Schaukochen des bekannten Küchenmeisters Harald Saul. Er ist der Vorsitzende einer unabhängigen Jury, die bei den teilnehmenden Gaststätten ein Testessen unternimmt. Dieses bewertet sie nach festgelegen Kriterien: das Angebot an traditionellen und einheimischen Speisen und Getränken; deren Zubereitung und Geschmack; die Verwendung von frischen, regionalen Produkten; originelles und regionentypisches Ambiente der Gaststätte; gastfreundliche und kompetente Bedienung; Sauberkeit und Hygiene.

Die unangemeldeten Testessen der Jury finden im Laufe des Sommers statt. Die Verkündigung des Gewinners erfolgt im Herbst beim Vorjahressieger; 2015 war dies das Landhotel Jungbrunnen in Bad Brambach.

Die Entstehung des "Kloßvogts"
Das Greizer Regionalmanagement rief den Wanderpokal "Kloßvogt" im Jahr 2007 ins Leben, um die traditionelle vogtländische Küche und die Kochkünste der lokalen Gasthäuser zu würdigen und zu bewerben. "Alle bisherigen Sieger bestätigen den positiven Effekt, den der Gewinn des ‚Kloßvogts’ nach sich zieht. Er steigert den Bekanntheitsgrad und damit auch die Gästezahlen", sagt Bärbel Borchert, Marketingleiterin des Tourismusverbands Vogtland e.V.

Die vogtländische Küche
Der innerdeutsche Siegeszug der Kartoffel begann vom Vogtland aus. Die Vogtländer bereiten daraus unter anderem "Bambes", "Zuedelsupp" und "Erdäpfelkung" zu, doch über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind sie für ihre "Griegeniffte", die Grünen Klöße. Die Kartoffelklöße verliehen dem "Kloßvogt" seinen Namen und stehen sinnbildlich für die bodenständige und deftige Küche der Region - die kulinarisch weit mehr zu bieten hat als nur Kartoffelgerichte, wie der Wettbewerb jedes Jahr aufs Neue beweist.

Anmeldung bis Ende Mai möglich
Alle gastronomischen Einrichtungen aus dem Vogtland, die bis zu 80 Plätze zur Verfügung haben, können am "Kloßvogt" teilnehmen. Die Anmeldung ist bis Ende Mai offen. Das Anmeldeformular ist auf www.vogtland-tourismus.de hinterlegt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige