DAK Gesundheit fördert Selbsthilfegruppen mit 1180,00 Euro

Alexander Schulze, Leiter des Servicezentrums der DAK Gesundheit Greiz informiert:

Geldspritze für einen guten Zweck.

Die DAK Gesundheit fördert heute sechs Selbsthilfegruppen der Region mit insgesamt 1180 Euro. „Nach einer aktuellen Studie sehen 90 Prozent der Deutschen die Arbeit der Selbsthilfegruppen als sinnvolle Ergänzung zur ärztlichen Behandlung“, sagt Alexander Schulze.

Die Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs Zeulenroda erhält 300,00 €. Diese werden für ärztliche Vorträge und für Treffen mit anderen Betroffenen in Selbsthilfegruppen verwandt. „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung und danken der DAK – Gesundheit“, sagt Christine Fritsch, die Leiterein der Gruppe. In den Genuss der weiteren Förderung kommen Projekte der Selbsthilfegruppe Herzinfarkt Greiz, Diabetes mellitus Zeulenroda und Berga, der Deutschen Rheuma-Liga AG Schleiz und der Selbsthilfegruppe nach Krebs Gruppe Greiz. Die Zuschüsse gewährt die DAK Gesundheit auf Antrag.

„Der Erfahrungsaustausch in diesen Gruppen untereinander ist sehr wichtig. Gerade für Betroffene mit seltenen oder chronischen Erkrankungen ist es oft sehr schwierig, verständnisvolle Gesprächspartner außerhalb ihrer Familien zu finden. Deshalb informieren unsere Kundenberater im Krankheitsfall über regionale Angebote“, so Schulze.

Neben den Krankenkassen steht den Interessierten im Landkreis Greiz auch Sandra Kadelbach als Ansprechpartner in der Kontakt-und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen im Landratsamt Greiz zur Verfügung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige