" Das positive Leben " Teil 4 " Die Gestaltung meines Seelenfriedens in mir "

Greiz: Greiz | Der eigene Seelenfrieden beginnt im Kleinem, in meinen eigenen kleinen Menschenherz. Mein Menschenwesen, meine eigene Persönlichkeit, ist ein eher ruhiger Charakter, und dass versuche ich auch nach außen zu meinen Mitmenschen zu tragen. Der große Weltseelenfrieden auf unserer Erde liegt im friedlichen Leben der Menschen untereinander, im Familien, Verwandtschaft, Freundeskreis. Wird er praktiziert, labt sich des Menschen Seele daran.

Der Seelenfrieden, sollte psychologisch gesehen mit Stil, Vertrauen, Kommunikationsbereitschaft sowie Achtsamkeit vor den Menschen und ihren Gefühlen und der menschlichen Würde erlernt, und praktiziert werden. Mit dem eigenen Handeln und Tun, die Menschen von der positiven Seite des Lebens überzeugen, auch wenn dieser Weg etwas schwerer zu gehen ist. Es beinhaltet eine sehr große Verantwortung für uns selbst und für die kommenden Generationen von Menschen auf der Erde.

Die Ruhe und Besonnenheit in vielen Situationen, ein klares, und positives Denken und ein weitsichtiges Handeln, macht den Seelenfrieden in uns Menschen in einer positiven Erscheinungsweise erst aus. Positiv Denken, positiv das Leben gestalten, somit aber auch den Menschen es vorleben. Dies ist oft mal gar nicht so einfach in den großen Feld der Pessimisten und Kleinredner.

Meine Träume erzeugen positive Gedankenprägungen, den Willen positiv zu Leben. Daraus formt sich eine Vision in meinem Leben, so dass nur noch die positive Lebensseite und der positive Lebensweg für mich bestimmend sind, mit allem was dazu gehört, dieses in die Realität umzusetzen steht in den nachfolgenden Punkten.

Ø Lernen, um Wissen mir anzueignen.
Ø Einen eigenen positiven Lebensstil entwickeln, und Weisheit erlangen.
Ø In Ruhe, Besonnenheit und Achtsamkeit, sollen die Grundbausteine in meinem Leben begründet liegen.
Ø Erlangen der Klarheit der Worte und einen Menschen freundlichen Standpunkt im Leben.
Ø In mir selber obliegt jedes Maß an Stärke, Willen, Beharrlichkeit und Kraft, um meine Ziele im Leben zu erreichen.
Ø Einen Guten Freund hat man, wenn Wort und Tat eine Einheit bilden.
Ø Beibehalten meiner Grundehrlichkeit im Leben.
Ø Bewegung + Nahrung + Ruhe und Krafttanken der Seele + Positives Denken und Handeln + Den eigenen Lebensweg beschreiten mit den eigenen Seelenfrieden in sich vereint = Ein Lebensbejahender Mensch in seinen vielen Facetten.

Daraus wiederum entwickelt sich meine Zielstellung für ein Leben mit eigenem Herzerfüllenden Seelenfrieden. Dies alles ist auch Alltagstauglich, ich teste es aus, ob es lebbar ist, und ob es vielleicht auf die eine oder andere Weise eine Lebensmöglichkeit für viele andere Menschen werden könnte, die genauso denken wie ich selber.
Das positive Denken und Handeln erzeugt in mir ein gutes Seelen und Bauchgefühl in meinem Körper. Angst vor der Zukunft habe ich keine.
In meiner Hand obliegt ein großer Teil meines Schicksals. Immer wieder bin ich es, oder es ist eine von Gottes Fügungen, die eine Sache für Gut befinden und zulässt, in welche Richtung mein Lebensweg führen mag.

Problemlösungen werden in Ruhe Besonnenheit, und mit Bedacht angegangen, meine Intuition hilft mir oftmals, die ersten Schritte in ein Neuland zu wagen. Problemlösungen selber anpacken, nicht aufschieben, eigene Erfahrungen sammeln, sich kompetenten Rat einholen, und aber auch Verständniszeigen, und immer wieder dass machbare im Auge haben.

Die Zufriedenheit meiner Person, und meine aktiven positiven Gedankenwege, so wie ich Sie Ihnen hier beschreibe drückt so meinen persönlichen Seelenfrieden aus, sowie mein gutes positives Leben. Achtungsvoll vor den Menschen als solchen, lebe ich ihn in meinem Leben jeden Tag auf das Neue aus.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige