" Das positive Leben " Teil2 " Der Weg zu positiven Gedanken "

Greiz: Greiz | Autor: Eveline Dempke

Positive Gedanken sind das beste Rüstzeug im positiven Leben der Menschen. Sie fördern das Selbstwertgefühl genauso wie die Selbstachtung der eigenen Person. Sie geben ein wohltuendes seelisches Befinden, helfen das eigene Leben zu Ordnen und tragen somit zu einer regen geistigen Gesundung und zur Gesundung des ganzem menschlichen Körper bei.

Eine meiner schönsten Übungen möchte ich Ihnen sehr geehrte Leser darlegen:

Eine Stunde der Besinnlichkeit und Ruhe genießen. Die Gedanken kommen lassen. Sind sie negativ, ganz klar entscheiden, muss ich mich diesen annehmen, oder sogar mich mit ihnen identifizieren? Von mir kommt ein klares “Nein “. Diese negativen Gedanken lasse ich mit einem feinen Lächeln im Gesicht ziehen. Sie bekommen von mir keine Energie mehr….. Durchatmen, den Atem ruhig fließen lassen. Nun rufe ich mir ein schönes Erlebnis aus jüngster Zeit in Erinnerung. Einen schönen Augenblick/Moment vielleicht auch schöne Minuten einer herzlichen Begegnung, zu Herzen gehender Worte. Diese Gedanken sind meine Motivation etwas Gutes, Positives in meiner tiefsten Seele bewirken zu wollen. Vielleicht ein nettes Telefonat, ein freundlicher Kaffeeplausch, ein paar nette Worte im Team/Kollegenkreis. Es ist ein immer währendes animieren des eigenen Geistes mit einem positiven Gedankengut. Das ist reines aktives geistiges Selbsttraining. Es ist wunderbar im Alltag integrierbar. Meine Meinung ist die: Es ist reine Selbstdisziplin, positive Gedanken zu entwickeln, das Gute auch in problematischen Situationen zu sehen. Sind Situationen zu aggressiv, Abstand nehmen, und darüber schlafen, und dann besonnen seinen eigenem Standpunkt später einmal vertreten. Sich eine Bedenkpause erbeten, ehe man Überreagiert. Jedoch verinnerlichen Sie es sich, jede Krise, ein jedes Problem enthält Lösungen, Möglichkeiten der Verbesserung einer Sache.. . Und ich kann immer wieder von neuem beginnen, es anders zu machen, den positiven Aspekt gelten zu lassen.

Positive Gedanken dem eigenem Lebensumfeld entgegensetzen. Mut zeigen, Courage haben und allem Widrigkeiten zum Trotz sich mit seinem eigenem positiven Gedanken - Meinungsstil mit Achtung und Anstand vor dem Menschen zu behaupten. Mit Beharrlichkeit immer wieder den Vorteil der positiven Gedanken für den eigenen Lebensweg als sehr bereichernd anerkennen. Diese tragen in einem hohen Maße bei der positiven Selbstfindung der eigenen Persönlichkeit bei. In meinen Augen ist ein jeder Mensch eine Persönlichkeit. Ob Kind, Jugendlicher, Erwachsener oder alternder Mensch. Fördern Sie liebe Leser Ihr geistiges Wohlbefinden durch einen immerwährenden positiven Gedankenfluss.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige