Gesundheitsfalle Ferien DAK-Gesundheit Greiz gibt Tipps für einen gesunden Urlaub

Alexander Schulze, Leiter des Servicezentrums der DAK-Gesundheit Greiz, informiert:

Urlaubszeit ist Reisezeit – und leider für viele auch Zeit, krank zu werden. Laut einer DAK-Umfrage konnte sich im vergangenen Jahr jeder Zehnte wegen einer Erkrankung in der schönsten Zeit des Jahres nicht gut erholen. Jeder dritte kranke Sommerurlauber plagte sich mit einer Schniefnase und Kratzen im Hals, jeden Siebten machte ein Sonnenbrand zu schaffen.

Damit es in diesem Jahr besser läuft, hat Alexander Schulze von der DAK-Gesundheit in Greiz Tipps für einen gesunden Urlaub zusammengestellt:

• Reiseapotheke packen
Eine Reiseapotheke erspart Stress am Urlaubsort. Neben Pflaster, Mullbinde, Schere und Pinzette sind außerdem Tabletten gegen Reisekrankheit, Brand- und Wundheilsalbe, Schmerzmittel, Mittel gegen Durchfall sowie Mückenschutz sinnvoll.

• Genug Trinken
Achten Sie darauf, dass Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Gerade bei Hitze gilt: Wer zu wenig trinkt, schadet seiner Gesundheit und die Leistungsfähigkeit sinkt. Kopfschmerzen und Konzentrationsschwäche sind die Folgen.

• Schutz vor Sonnenbrand
Ein schattiges Plätzchen, leichte, weite T-Shirts und Hosen sowie ein Sonnenhut sind der beste Schutz gegen Sonnenbrand. Wichtig ist auch, dass Sie eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor benutzen und diese großzügig auftragen – gerade auch auf Kinderhaut.

• Zugluft meiden
Eine Erkältung im Sommer ist meist noch unangenehmer als im Winter. Verantwortlich dafür sind oft Zugluft und Klimaanlagen, wie beispielsweise im Flugzeug. Nehmen Sie deshalb einen leichten Schal oder ein Tuch mit ins Reisegepäck und versuchen Sie, zugige Orte zu meiden. Denn wenn die Luft auf den Hals trifft, sinkt die Temperatur in der Rachenschleimhaut. So haben Erkältungsviren leichteres Spiel.

• Keinen Stress
Lassen Sie sich im Urlaub nicht stressen. Nehmen Sie sich nicht zu viel vor. Paare sollten zwischendurch auch mal etwas alleine unternehmen. Denn nie verbringen sie mehr Zeit miteinander als im Urlaub. So hocken sie sich nicht so leicht „auf der Pelle“. Streit und Stress wird vermieden.

„Wer im Urlaub doch krank werden sollte, ist mit unserer Global Assist Card gut beraten“, sagt Schulze. Denn mit dieser Karte haben Sie die wichtigsten Auslands-Services der DAK-Gesundheit auf einen Blick parat: von der Rufnummer der Auslands-Hotline über den Unfall-Sofort-Service bis hin zur DAK-Facharztberatung durch Tropenmediziner und der Pandemie-Hotline. Die Global Assist Card gibt es für Kunden der DAK-Gesundheit in jedem Servicezentrum kostenlos. Nützliche Tipps gibt es auch im Internet unter www.dak.de/reise

Texte und Fotos können Sie unter www.dak.de/presse herunterladen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 01.08.2014 | 01:54  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 02.08.2014 | 21:28  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 02.08.2014 | 21:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige