Junge Familie aus dem Vogtland segelte in fünf Jahren um die Welt

Wann? 05.02.2012 16:00 Uhr

Wo? Vogtlandhalle, Carolinenstraße 15, 07973 Greiz DE
Mario Goldstein segelte mit Freundin und Kind um die Welt. (Foto: Mario Goldstein)
Greiz: Vogtlandhalle | Vor fast einem Jahrzehnt verließ Mario Goldstein das Vogtland und lebte für fünf Jahre auf seinem Katamaran „Goodlife“. Er besegelte die Meere dieser Welt und lernte unterwegs viele interessante Kulturen kennen.

Gestartet ist der Vogtländer in Thailand ohne jegliche Segelkenntnisse. Mit seiner Freundin segelte er zu den Malediven. Das Paar erfuhr, was es bedeutet, alleine auf dem riesigen Ozean zu sein. Doch sie haben es geschafft und gelangten später über Chagos, einer unbewohnten Inselgruppe im Südindischen, bis zu den Seychellen. Die beiden durchlebten Sturm und Flaute. In den Seychellen bekamen sie gleich zweimal Zuwachs. So segelte Mario allein durch den Golf von Aden und das Rote Meer bis ins Mittelmeer nach Israel.

Nach der Geburt ihrer Tochter ging es zu dritt weiter Richtung Westen, mit dem Wind um die Welt. Die junge Familie durchquerte das Mittelmeer und tauchte in den Atlantik ein. Nach einem kurzen Stop in Marokko und den Kap Verden gingen sie auf eine zweiwöchige Reise nach Brasilien. Es waren lange Tage auf See, die sie und ihre Nerven auf die Probe stellten...

In seiner Multivisions Show „5 Jahre – 5 Meere“ berichtet Mario Goldstein live von den Abenteuern auf den Meeren der Welt. Am 5. Februar 16 Uhr in der Greizer Vogtlandhalle und am 2. März um 19.30 Uhr in der Wisentahalle Schleiz.

Karten für den Vortrag in Greiz gibt es im Vorverkauf in der Vogtlandhalle unter Telefon 03661/62880 und in der Tourist-Info Greiz sowie eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Tageskasse. Für den Vortrag in Schleiz gibt es Tickets im VVK in der Kreissparkasse Saale-Orla und der Touristinformation „Alte Münze“ Schleiz.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige