Keine Zuckertüte ohne Warnweste

Gut gemeinter Rat vom Bundestagsabgeordneten
Ab Montag, den 1. September, gehören sie wieder zum Straßenbild - bunte Schulranzen, an denen zwei kleine Arme, zwei kurze Beine und ein rundes Köpfchen wackeln.
Der Ostthüringer CDU-Bundestagsabgeordnete wirbt deshalb für besondere Achtsamkeit und Fairness aller Verkehrsteilnehmer:
„Über 17.000 Erstklässler werden sich in Thüringen zum ersten Mal auf ihren Schulweg begeben. Das bedeutet 17.000 Mal besondere Obacht auf unsere diesjährigen ABC-Schützen“, so Vogel.
Selbst Mitglied bei der Verkehrswacht Gera wirbt Volkmar Vogel deshalb auch in diesem Jahr wieder für Warnwesten und reflektierendes Schul-Zubehör:
„Süßigkeiten in Schultüten machen kurzfristige Freude. Warnwesten und Reflektoren aber bringen lebensrettenden Segen“, so Vogel.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 30.08.2014 | 18:02  
1.048
Regina Kleiber aus Sondershausen | 04.09.2014 | 22:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige