Kreiskrankenhaus Greiz erhält erneut Gütesiegel für Kinder- und Jugendmedizin

Bereits zum vierten Mal erhielt die Klinik für Kinder-und Jugendmedizin der Kreiskrankenhaus Greiz GmbH die Zertifizierung “Ausgezeichnet. Für Kinder” verliehen. Schwester Katrin und Chefarzt Dr. med. Ulf Meyer präsentieren die Urkunde. (Foto: Kreiskrankenhaus Greiz GmbH)
Greiz: Kreiskrankenhaus |

Die Kreiskrankenhaus Greiz GmbH bekommt Zertifikat verliehen und verteidigt damit zum dritten Mal die Auszeichnung, die sie erstmals im Jahr 2009 erhielt.

Ist ein Kind krank, gehört es in eine Kinderklinik. Der Wunsch der Eltern ist die wohnortnahe, bestmögliche stationäre Versorgung, wie der Chefarzt der Abteilung Kinder- und Jugendmedizin der Kreiskrankenhaus Greiz GmbH, Dr. med. Ulf Meyer weiß. Durch das Gütesiegel "Ausgezeichnet. Für Kinder" können Eltern nun selbst prüfen, ob es in ihrem Umfeld eine Kinderklinik gibt, die alle Qualitätskriterien erfüllt.

Die Greizer Klinik ist erneut mit diesem Gütesiegel ausgezeichnet worden - bereits zum vierten Mal. Die Zertifizierung wurde von Gesellschaften und Arbeitsgemeinschaften für Kinder- und Jugendmedizin entwickelt. Die ausgezeichneten Kinderkliniken müssen eindeutige Qualitätskriterien nachweisen, dass sie kinder- und familienorientiert ausgerichtet sind. Dies betrifft beispielsweise Besuchsregelungen oder das Angebot einer kostenlosen Mitaufnahme eines Elternteils bei Säuglingen und Kleinkindern. Außerdem muss neben der Wohnortnähe eine bestmögliche Versorgung der kleinen Patienten gewährleistet sein. Wichtig sei außerdem, dass das Pflegeteam hohe Qualifikationen in der Kinderpflege aufweisen kann und eine pädagogische Betreuung gewährleistet ist.

"Die Pflege stand bei dieser Zertifizierung besonders im Fokus", so Dr. med. Meyer. Gegenüber den vorhergehenden Bewertungen wurden die Kriterien weiter präzisiert. Die Anforderungen an den Pflegedienst seien unverändert streng. Seitens der Bewertungskommission sei akribisch darauf geachtet worden, dass mindestens 95 Prozent des Pflegepersonals Gesundheits-und Kinderkrankenpflegekräfte sind, die in die Patienten nahe Betreuung eingesetzt werden. "Gerade in Anbetracht politischer Bestrebungen, das Berufsbild der Gesundheits-und Kinderkrankenpflege abzuschaffen, ein ganz wichtiges Signal zur Unterstützung dieser Ausbildung", fasst Dr. med. Meyer zusammen.

Grundlage für das Gütesiegel ist ein Strukturpapier aus dem Jahre 2007, das mit allen pädiatrischen Fachgesellschaften abgestimmt ist, wie der Chefarzt erklärt. Daraus hervorgegangen ist das Zertifikat "Ausgezeichnet. FÜR KINDER", das seit 2009 verliehen wird. Mehr als 200 der deutschen Kinderkliniken unterzogen sich im Jahr 2015 der erneuten Prüfung. Chefarzt Dr. med. Meyer und sein Team betrachten die erneute Auszeichnung als Ansporn für ihre weitere Arbeit: "Das Siegel hilft Eltern bei der Auswahl eines wohnortnahen Krankenhauses für ihr Kind. Unserem Team hilft es, die Qualität der stationären Behandlung weiter zu verbessern. Das ist wichtig für uns, vor allem aber für unsere kleinen Patienten und deren Eltern", unterstreicht der Mediziner.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige