Schatzsuche im Greizer Park

Die Schatzsucher beim Studium der Aufgabenstellungen. (Foto: Privat)
Greiz: Greizer Park | .
Durch den Greizer Park zu düsen, war schon zu fürstlichen Zeiten nicht denkbar. Trotzdem gelang es der Leiterin der Parkverwaltung, Anja Riemann, fast 50 Kinder der Lessinggrundschule sicher, spannend, entdeckend und oft staunend durch den Park zu lotsen. Die „Forscher“, „Entdecker“ und die „Abenteuerer“ – so hießen die Gruppen – wurden mit Karten, Zeichnungen sowie recht anspruchsvollen Aufgabenstellungen auf Schatzsuche geschickt.

Die Blumenuhr, das Wohnzimmer des Parkes, das Sommerpalais, das Pinetum, der Binsenteich und die Rotunde waren die Stationen. Geduldig antwortete Anja Riemann auf alle Fragen der kleinen Parkentdecker, welche immer ungeduldig dem Schatz entgegenfieberten. Alle Fragen wurden entdeckend und kurzweilig beantwortet, das Lösungswort gefunden und der Schatz gehoben. Freude bereitete natürlich das Plündern der Kiste.

Die Süßigkeiten waren schnell verzehrt, doch der größte Schatz: das Gelernte, Erforschte und der Spaß bleiben noch lange im Gedächtnis der Grundschulkinder. Weshalb die Schüler und Lehrerinnen der Lessinggrundschule Greiz Frau Riemann und den Parkmitarbeitern ganz herzlich Danke sagen!

Information: Mit der kostenlosen Schatzsuche für Grundschüler möchte die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten ihr Veranstaltungsangebot für Kinder erweitern. Die Schatzsuche wird auch über die Sommerferien hinaus angeboten, so dass auch Klassen innerhalb des Schulunterrichts teilnehmen können.
Anmeldungen nimmt die Parkverwalterin Anja Riemann entgegen unter Telefon 03661 / 6123570 oder per E-Mail parkverwaltung@greizerpark.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige