Vereinsbrauerei Greiz mit Investition für die Zukunft

Der Füller hängt am Haken
Greiz, Vereinsbrauerei mit neuem Abfüller. Mit Tieflader und mit Hilfe eines Kranes der Firma Held, wurde auf dem Betriebsgelände eine tonnenschwere neue Abfüllanlage angeliefert und abgeladen und auf Rollwagen unter den aufmerksamen Augen der fünf Monteure und Mitarbeiter der Vereinsbrauerei direkt an den Ort der Aufstellung gebracht.
„Der alte 40-jährige Füller hatte ausgedient, es könnte täglich zu Störungen kommen und die Ersatzteilfrage wurde schwieriger“, sagte Geschäftsführer Thomas Schäfer, als einen Grund für die Investition von rund 700 000 Euro, die er für die Zukunft seines privaten Unternehmens einsetzt .
Der alte Füller wurde bereits demontiert, die Brauerei hat sich auf den Produktionsstillstand gut vorbereitet und einen Vorlauf an Biersorten für die nächsten vier Wochen geschaffen.
Schäfer meinte schmunzelt hierzu, „es braucht keiner auf sein gewohntes Greizer verzichten“. Die Monteure der Firma Krones, Weltmarktführer für Abfüllanlagen, beginnen sofort mit den Montagearbeiten, gewisse notwendig gewordenen Rohrverlegungen usw, sind bereits in vollem Gange.
In der 44. Kalenderwoche werden Probeabfüllungen, vorerst mit Wasser durchgeführt und Anfang November wird die Anlage dann mit dem Gerstensaft in Betrieb genommen.
Die neue Anlage kann 25 000 Flaschen in der Stunde abfüllen, es können sowohl die kleinen Flaschen, die Halbliter- und die langhalsigen Flaschen zur Abfüllung eingesetzt werden.
Ein weiterer Vorteil gegenüber dem alten Füller, der nur einmal absaugen konnte, besteht darin, durch Vorevakuierung wird der Sauerstoff nach Inbetriebnahme aus jeder Flasche zweimal abgesaugt, Kohlensäure im Anschluss zugesetzt. Dadurch erhöht sich die Haltbarkeit und die Qualität des Bieres wird verbessert.
Zur gleichen Zeit nutzt die Brauerei den derzeitigen Stillstand um die Wasserfilter zu reinigen und mit neuem Filtermaterial zu bestücken.
Nachdem der Tieflader das Werksgelände verlassen hatte, stellte man fest, das sich unter der schweren Last der neuen Geräte der Plattenboden an jener Stelle im Hof abgesenkt hatte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige