" Vorratshaltung ist Modern " Teil 2 heute: Weihnacht - Apfel - Rotkohl & Tipp des Tages

Weihnacht - Apfel - Rotkohl
Greiz: Greiz | Es ist Herbstzeit. Die Ernte von Rotkohl steht in den heimischen
Gärten an.
Ein guter Koch sorgt für den kommenden Winter vor. Heute wecke
ich mein Weihnacht - Apfel - Rotkohl ein.
Sie meine sehr geehrten Leserinnen und Leser dürfen mich
begleiten.

Weihnacht - Apfel - Rotkohl (eingeweckt)

2 mittlere Rotkohl die äußeren Blätter und den inneren weißen Teil
entfernen, in feine Streifen schneiden und in einen großen Topf geben.
3 Äpfel ohne Kerngehäuse, gewaschen, in grobe Würfel geschnitten
zufügen.

Gewürze: 7 ganze Nelken, 2 große Lorbeerblätter in Stücke geteilt, 12 Pfefferkörner, 6 Pimentkörner, Salz, Zucker(oder Süßstoff den habe ich genommen) dazu geben.

Das Rotkohl mit Wasserzusatz bissfest kochen. Mit Essigessenz gut süßsäuerlich abschmecken, nochmals die Würzkraft überprüfen und gegebenenfalls nachwürzen.

Lauwarm in saubere Einweckgläser schichten. Das Rotkohl sollte mit Flüssigkeit bedeckt sein, Gläserrand säubern, Deckel aufschrauben
und im Einwecktopf 45 Minuten bei 90 Grad einwecken.


Tipp des Tages

Weihnacht - Apfel - Rotkohl mit frisch gepressten Orangensaft
( Bio - Orangen nehmen)

Rotkohl und Gewürze für eine Mahlzeit für die Familie berechnen und wie zuvor kochen. Von 1 gewaschenen Bio - Orange fein etwas Schale reiben, Saft auspressen beides zum Rotkohl geben, und es süßsauer abschmecken. Zur Verfeinerung 1 Esslöffel Gänseschmalz zufügen. Mit etwas Stärke binden. Abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. Frisch gekocht schmeckt es am besten.
( Nicht für eine Vorratshaltung, sprich einwecken geeignet)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige