Basketball: Team "Kann uns bitte jemand das Wasser reichen?" gewinnt Jahresabschluss-Turnier

Szene aus dem Finalspiel, das die in grünen Leibchen spielende Mannschaft 6 ("Kann uns bitte jemand das Wasser reichen?") mit 18:12 gewann.
Greiz: Turnhalle Ostvorstadt | Sportlich das alte Jahr abschließen – für etliche Freizeitsportler aus Greiz und Umgebung sowie mittlerweile woanders lebende ehemalige Greizer steht das Jahresabschlussturnier für Hobby-Basketballer in der Pohlitzer Turnhalle Ostvorstadt Ende Dezember fest im Terminplan.

Das traditionelle Basketballturnier für Freizeitsportler des 1. SSV Greiz am 29. Dezember 2011 gewann die Mannschaft mit dem etwas umständlichen Namen "Kann uns bitte jemand das Wasser reichen?".

Nachdem das Turnier im vergangenen Jahr wegen Sperrung der Halle – auf dem Dach lag zuviel Schnee – ausfallen musste, nahmen diesmal 41 Jugendliche, Frauen und Männer daran teil. Unter ihnen etliche, die zu den Stammspielern des Turniers gehören, aber auch Neugierige, die erstmals an dem Jahresabschlussturnier teilnahmen. Die Freizeitsportler kamen aus ganz Thüringen (beispielsweise aus Berga an der Elster, Weida, Teichwolframsdorf, Zeulenroda-Triebes, Gera, Jena und natürlich Greiz), aus Sachsen (Zwickau und Chemnitz) und sogar aus Nordrhein-Westfalen: Der am weitesten Angereiste war Martin Hempel aus Hagen!

Das Besondere bei diesem Turnier ist, dass die Teams erst kurz vor Spielbeginn per Los zusammengestellt werden. So auch diesmal: Acht Mannschaften wurden ausgelost und der Zufall wollte es, dass die Teams sehr ausgeglichen besetzt waren. Spannung war also in der Turnhalle Ostvorstadt vorprogrammiert.

Zunächst spielten in zwei Vierer-Vorrundengruppen jeder gegen jeden. Wie knapp es zuging, zeigen die Abschlusstabellen der Vorrunde. In Staffel 1 lagen zwei Mannschaften punktgleich auf den Rängen zwei und drei – über die Platzierungen entschieden die so genannten "kleinen Punkte", also die in den Spielen erzielten Korbpunkte. In Staffel 2 ging es noch enger zu: In dieser Gruppe lagen gar drei Teams punktgleich auf den Plätzen zwei bis vier!

Nach der Vorrunde gab es Platzierungsspiele und die Gruppenersten und -zweiten ermittelten in Überkreuzvergleichen die Endspielpaarung und die Begegnung um die Plätze drei und vier.

Das abschließende Finale konnte das Team 6, das sich "Kann uns bitte jemand das Wasser reichen?" nannte, mit 18:12 für sich entscheiden. Für den ungewöhnlichen Mannschaftsnamen hatte Martin Hempel extra ein entsprechend bedrucktes T-Shirt mitgebracht. Neben dem Hagener gehörten zur Siegermannschaft noch zwei Spieler aus Teichwolframsdorf, einer aus Chemniz und ein Greizer.

Zur Siegerehrung erhielt jede der acht Mannschaften eine Flasche Sekt. Wolfgang Bunge, der das Turnier seit über 20 Jahren organisiert ("Wir haben damit schon zu DDR-Zeiten angefangen"), dankte allen Startern: "Die gute Teilnahme und das ansprechende Niveau bei diesem Turnier zeigen, dass der Basketballsport in Greiz doch noch nicht ganz am Boden ist". Allen Teilnehmern jedenfalls hat das Jahresabschlussturnier wieder sehr gefallen und jeder versprach, beim nächsten Turnier des 1. SSV Greiz zum Jahreswechsel garantiert wieder dabei.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige