Die Mozartkugeln kommen später - Ina-Yoko Teutenberg gewinnt nach 17 Jahren erneut in der Heimatstadt von Hanka Kupfernagel

Ina-Yoko Teutenberg beim Zielsprint in Neustadt an der Orla. (Foto: TRFF)
 
Das Tagespodium der 1. Etappe. (Foto: TFF)
25. Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen:
Die Jubiläumsrundfahrt hat viele Neuerungen auf Lager. Dafür sorgte Tourchefin Vera Hohlfeld, die der Meinung ist, dass man sich zu solchen Anlässen auch etwas Besonderes einfallen lassen sollte. Eine besonders gute Idee war die, auch den Amateurfahrerinnen die Chance zu geben, bei dieser, mit den besten Profisportlerinnen bestückten Rundfahrt, ein Wertungstrikot zu erkämpfen. Für sie geht es auf den Straßen Ostthüringens um das Grün-Weiße Herbacin-Trikot.

Dass die Amateure durchaus in der Lage sind, im Feld der „Radsportgrößen“ mitzuhalten, stellte auf den ersten beiden Etappen die 31 jährige Esther Fennel unter Beweis. Sie fährt für das Koga Ladies Central Rhede Team. Für die Goldschmiedin, die in Salzburg lebt, lief es bisher gut. „Für mich ist es die beste Rundfahrt, die ich gefahren bin. Ich habe sie mir sogar noch schwerer vorgestellt, aber die großen Schwierigkeiten sollen ja nun erst beginnen.“ Wie sie mit Bedauern feststellte, gibt es in Österreich zwar genug Berge und reizvolle Landschaften, aber der Frauenradsport hat sich noch nicht so recht in Szene gesetzt. Deshalb fährt Esther auch für das deutsche Team. Ihre Platzierungen können sich sehen lassen. Beim Prolog in Zwickau belegte sie den 8.Platz und in Neustadt kam sie mit der ersten Verfolgergruppe mit nur 17 Sec. Rückstand zur Siegerin als 19. ins Ziel. Auch auf den nächsten Etappen wird sie zu den Frauen gehören, die um das Grün-Weiße Trikot kämpfen. „Jetzt wird Rad gefahren, die Mozartkugeln kommen später“, meinte sie lachend zur Siegerehrung in Neustadt.

In die Sportgeschichte „Erfolge mit Langzeitwirkung“ fällt auch der Sieg von Ina-Yoko Teutenberg.

Am 26. August 1995 war Neustadt/Orla erstmals Etappenstadt für die Thüringen-Rundfahrt. Die Vormittagsetappe von Gera aus endete mit einem Erfolg für die damalige Junioren-Weltmeisterin. Sie gewann im Sprint vor der Amerikanerin Laura Charameda, die damals die Rundfahrt gewann und Tanja Hennes, die zu dieser Zeit noch Schmidt hieß. Ein Jahr später entschied Ina-Yoko die Thüringen-Rundfahrt für sich. Nun nach fast 17 Jahren ist die Heimatstadt von Hanka Kupfernagel zum zweiten Mal Etappenstadt für die Radsport-Elite. Wie sollte es anders sein, wieder gewinnt eine Ina-Yoko den Sprint. Die junge Dame aus Mettmann befindet sich in einer ausgezeichneten Verfassung und scheint für die Entscheidung um das Olympische Edelmetall im Straßen-Einzelwettbewerb bestens gerüstet.

ERGEBNISSE

1. Etappe „Rund um Neustadt/Orla:
1. Ina-Yoko Teutenberg (Mettmann/Team Specialized Lululemon) 3:08:19 Stunden, 2. Adrie Visser (Niederlande/Skil Argos), 3. Emma Johansson (Schweden/Hitec Products Mistral Home Cycling Team), 4. Marta Tagliaferro (Italien/Mcipollini Giambenini), 5. Trixi Worrack (Cottbus/Team Specialized Lululemon), 6. Amy Pieters (Niederlande/Skil Argos), 7. Judith Arndt (Leipzig/Orica AIS), 8. Elizabeth Armitstead (Großbritannien/AA Drink – Leontien.nl Cycling Team), 9. Elisa Longo Borghini (Italien/Hitec Products Mistral Home Cycling Team), 10. Sarah Düster (Wangen/Rabobank Women Cycling Team), 11. Hanka Kupfernagel (Neustadt an der Orla/RusVelo) (alle gleiche Zeit), … 13. Claudia Häusler (Wolfratshausen/Orica AIS) + 4 Sekunden, … 17. Romy Kasper (Chemnitz/RusVelo) + 9 Sekunden.

Gesamteinzelwertung:
1. Emma Johansson (Schweden/Hitec Products Mistral Home Cycling Team) 3:13:07 Stunden, 2. Hanka Kupfernagel (Neustadt an der Orla/RusVelo) + 3 Sekunden, 3. Judith Arndt (Leipzig/Orica AIS) + 4 Sekunden, 4. Elizabeth Armitstead (Großbritannien/AA Drink – Leontien.nl Cycling Team) + 5 Sekunden, 5. Ina-Yoko Teutenberg (Mettmann/Team Specialized Lululemon) + 9 Sekunden, 6. Trixi Worrack (Cottbus/Team Specialized Lululemon) + 11 Sekunden, 7. Amy Pieters (Niederlande/Skil Argos) + 15 Sekunden, 8. Adrie Visser (Niederlande/Skil Argos) + 16 Sekunden, 9. Oksana Kozonchuk (Russland/Be Pink) + 20 Sekunden, 10. Sarah Düster (Wangen/Rabobank Women Cycling Team) + 21 Sekunden, … 12. Claudia Häusler (Wolfratshausen/Orica AIS) + 24 Sekunden, … 14. Esther Fennel (Kempten/Koga Ladies – Central Rhede – Fachklinik Dr. Herzog) + 31 Sekunden.

TRIKOTWERTUNGEN:
Gesamtwertung, Gelbes Sparkasse Leader – Trikot: Emma Johansson (Schweden/Hitec Products Mistral Home Cycling Team)
Sprintwertung, Schwarzes Trikot der Altenburger Brauerei: Emma Ina-Yoko Teutenberg (Mettmann/Team Specialized Lululemon)
Nachwuchswertung. Blaues Proloxx-Trikot: Elisa Longo Borghini (Italien/Hitec Products Mistral Home Cycling Team)
Aktivste Fahrerin: Altenburger Radler-Trikot für die aktivste Fahrerin: Liesbet de Vocht Rabobank Women Cycling Team
Bergwertung. Hellblaues Linsenland-Trikot: Hanka Kupfernagel (Neustadt an der Orla/RusVelo)
Amateur-Fahrerin: grün-weiße HERBACIN-Trikot: Esther Fennel (Kempten/Koga Ladies – Central Rhede – Fachklinik Dr. Herzog)

Die Etappen der 25. Thüringen Rundfahrt der Frauen 2012:

16. Juli, Prolog – Zwickau, 3,3 km
17.Juli, 1. Etappe: Rund um Neustadt/Orla, 114 km
18.Juli, 2. Etappe: Rund um Schleiz, 104 km
19.Juli, 3. Etappe: Rund um Greiz, 128 km,
20.Juli, 4. Etappe: Einzelzeitfahren Altenburg, 21 km
21.Juli, 5. Etappe: Rund um Schmölln, 102 km
22.Juli, 6. Etappe: Rund um Zeulenroda, 106 km

Info: www.thueringenrundfahrt-frauen.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige