Drachen erobern Zeulenroda Meer. Erstmals Deutsche Drachenboot-Langstreckenmeisterschaft in Thüringen

Uwe Koch hat mit seinem Jenaer Kanu- und Ruderverein die Deutsche Drachenboot-Langenstreckenmeisterschaft nach Thüringen an das Zeulenrodaer Meer geholt. Zu sehen ist er auf dem Foto mit einem Drachenkopf, wie er vorn an den Booten befestigt wird.
 
(Foto: Verein)
Zeulenroda-Triebes: Bio-Seehotel Zeulenroda | Die Ankündigung der Erhöhung der Schlagzahl „Acht, neun, zehn, ab!“ werden die Besucher vom Ufer aus nicht hören. Die wenigen gesprochenen Worte werden vom Trommler übertönt. Für Außenstehende mag das der Traumjob auf dem Drachenboot sein. Er – genau genommen ist es meistens eine Sie, ein leichtes Mädchen – gibt den Takt an. Oder besser gesagt: Übernimmt den Takt von den Ruderern der ersten Bank. „Das ist alles andere als ein leichter Job“, weiß Trainer Uwe Koch. „Zehn Kilometer konzentriert trommeln ist anstrengend. Bei den engen Wenden muss der Trommler wegen seiner hohen Sitzposition aufpassen, dass er nicht ins Wasser fällt. Und er wird durch das Spritzwasser pitschnass – nicht gerade ein Vergnügen bei den derzeitigen Wassertemperaturen. Der Trommler hat einen anspruchsvollen Job. Er kann während des Rennens viel versauen“, so Koch.

Die Zeulenrodaer und deren Gäste erwartet am Samstag, dem 25. April, ein Wassersportspektakel, das es so in Thüringen noch nicht gegeben hat und so bald nicht wieder geben wird. Zur Deutschen Drachenboot-Langstreckenmeisterschaft gehen 37 Mannschaften aus ganz Deutschland von der ostfriesischen Küste bis zum Saarland auf dem Zeulenrodaer Meer an den Start.

Veranstalter dieser Meisterschaft ist erstmals der Jenaer Kanu- und Ruderverein e.V. (JKRV). Der ist bislang mit selbst ausgetragenen Regatten mit maximal 18 Mannschaften auf dem Bleilochstausee zuhause, trainiert wird in Jena auf der Saale. Uwe Koch, Abteilungsleiter Kanu im JKRV, Landesvertreter im Resort Drachenboot im Deutschen Kanuverband, ist begeistert von den Bedingungen in Zeulenroda. Vom ersten Tag an, als die bisherige Trinkwassertalsperre für die öffentliche Nutzung freigegeben wurde, waren Vereinsmitglieder vor Ort: „Ein ganz tolles Revier mit besten Bedingungen, egal ob es um das eigene Training geht oder die Ausrichtung einer Großveranstaltung. „Alle Beteiligten hier haben ein Herz dafür, dass wassersportlich Neues entsteht“, freut sich Koch. Bereits vor zwei Jahren hatte sich der Jenaer Verein um die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft beworben und den Zuschlag für Zeulenroda erhalten.

Ausgetragen werden am 25. April in Zeulenroda Langstreckenwettkämpfe in insgesamt sieben Rennklassen. Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft ist von den mit je 20 Paddlern besetzten Mixed- und Männerbooten eine Strecke von rund elf Kilometern Länge zu bewältigen. Die Jugendteams paddeln sich einer Strecke von mehr als sieben Kilometern. Im Rahmenprogramm organisiert der JKRV zudem einen Langstreckencup: Hier stellen sich ambitionierte Breitensportteams der sieben-Kilometer-Distanz. Außerdem gibt es im Rahmenprogramm ein 3,6-Kilometer-Rennen im so genannten Kurzboot, in dem „nur“ zehn statt der üblichen 20 Sportler paddeln. In Zeulenroda wird dieses Rennen übrigens ein reines Damenrennen sein.

Los geht es am Samstag um 10 Uhr mit dem Langstreckencup im Rahmenprogramm. Um 11:30 Uhr wird die Deutsche Meisterschaft offiziell mit Vertretern des Deutschen Kanuverbandes und des Thüringer Kanuverbandes eröffnet. Die Hauptrennen in der Deutschen Meisterschaft starten um 13 und 14 Uhr, die Siegerehrung ist um 16 Uhr.

Organisationsleiter Uwe Koch freut sich auf viele Zuschauer. „Sie können das Renngeschehen von der Brücke und vom Strandbad am Bio-Seehotel bestens verfolgen. Der Eintritt ist frei. Bis zu zehn Boote werden gleichzeitig um beste Platzierungen kämpfen – das verspricht packende Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Spitzenteams – darunter die Hannover Allstars und die Neckardrachen – werden für die elf Kilometer etwa 45 Minuten benötigen“.

Gemeinsam mit seinen Partnern vor Ort konnte der JKRV ein interessantes Rahmenprogramm für die Sportler gestalten. So steht Samstag ab 19 Uhr noch eine große Drachenbootparty in der tropischen Badewelt „Waikiki“ auf dem Programm. Interessierte aus der Region sind auch dazu herzlich willkommen. Zu zahlen ist für die Party nur der übliche Badeintritt. Im „Waikiki“ wird am Abend zudem die Siegerehrung für den Langstreckencup aus dem Rahmenprogramm stattfinden.

Zeitplan 6. Deutsche Drachenboot-Langstreckenmeisterschaft:

10 Uhr – Start Langstreckencup, Standardboot, Breitensport, Mixed, 7 Kilometer
11:30 Uhr – Offizielle Eröffnung Deutsche Meisterschaft
11:40 Uhr – Start Langstreckencup, Kurzboot, Damen, 3,6 Kilometer
13 Uhr – Start Deutsche Meisterschaft (1. Rennen), 11 Kilometer
14 Uhr – Start Deutsche Meisterschaft (2. Rennen), 11 Kilometer
16 Uhr – Siegerehrung Deutsche Meisterschaft
19 Uhr – Siegerehrung Langstreckencup und Drachenbootparty im „Waikiki“

Hintergrund:

Der Drachenbootsport stammt ursprünglich aus China. Im asiatischen Raum haben Drachenbootfestivals eine lange Tradition und sind ungemein populär. In Deutschland wurde der Drachenbootsport erst durch ein Rennen zum 800. Hafengeburtstag in Hamburg 1989 bekannt und hat in den vergangenen Jahren einen deutlichen Aufschwung erlebt: Einerseits als Funsportart, zunehmend aber auch im Leistungsbereich, wird der Drachenbootsport von Deutschen Kanuverband und vom Deutschen Drachenbootverband organisiert und vertreten.

Drachenboote sind ohne Drachenkopf und -schwanz 12,5 Meter lang und wiegen mindestens 250 Kilogramm. An der Spitze ist ein nach überlieferten Motiven gefertigter Drachenkopf befestigt, am Heck findet sich ein stilisierter Drachenschwanz. Im Boot sitzen 20 Paddler paarweise nebeneinander und treiben das Boot mit ihren kurzen Stechpaddeln an, ein Trommler am Bug des Bootes gibt die Frequenz vor.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
7.498
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 17.04.2015 | 21:30  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 18.04.2015 | 18:35  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 20.04.2015 | 19:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige