Fitteste Städte in Thüringen ausgezeichnet

Ministerin Heike Werner und Regional-Chef Stephan Herberg zur Begrüßung.
Erfurt - Ministerium für Gesundheit.
Sieger sind in diesem Jahr Jena, Nordhausen und Greiz. Schirmherrin der Initiative war die Gesundheitsministerin Heike Werner.
„Auch in diesem Jahr war die Gesundheits-Initiative der DAK-Gesundheit wieder ein voller Erfolg“ sagte anlässlich der Pokalübergabe in Erfurt Alexander Schulze, Leiter Servicezentrum Greiz. Mit 93,4 km kamen die Radler der Stadt Greiz hinter Nordhausen (108,9 km und Jena (118,3 km) auf den 3. Platz der Gesamtwertung. Insgesamt nahmen neun Städte an dem Wettbewerb der DAK-Gesundheit mit 703 Personen, darunter 172 Kinder bis zu sechs Jahren teil. Insgesamt fuhren die Teilnehmer 794,8 Kilometer.
In Empfang nahm die begehrte Trophäe Ina Kusebach, Schulleiterin Staatliche Grundschule Irchwitz, Ines Watzek, zweite ehrenamtliche Beigeordnete des Greizer Bürgermeisters und Alexander Schulze von der DAK. Traditionell wurde auch in diesem Jahr die fitteste Familie des Landes gekürt. Es sind Bianka und Peter Nöske aus Erfurt, die zusammen mit ihren Kindern Dominik (6 Jahre) und Jonas (11 Jahre) auf dem Ergometer 4,4 Kilometer radelten. Das Gesundheitsministerium unterstützt seit Jahren die Initiative der DAK-Gesundheit. Gesundheitsministerin Heike Werner, reichte gemeinsam mit dem Regionalchef der DAK-Gesundheit Thüringen, Stephan Herberg, die Pokale und Urkunden aus. Die Ministerin fand anerkennende Worte: „bedanke mich herzlich bei der DAK-Gesundheit für die tolle Aktion. Ihre preisgekrönte Präventionsaktion mobilisierte wieder Groß und Klein. Sie hob hervor, wie wichtig Bewegung für die Gesundheit der Bürger im Freistaat Thüringen ist.“ Natürlich ging es beim Städtewettkampf in erster Linie um sportliche Bestleitungen, die zu erreichen, wurden zum Wettbewerb in der Grundschule Irchwitz die Teilnehmer beim Tritt in die Pedalen kräftig angefeuert, erinnert sich Schulleiterin Ina Kusebach. Mit großer Freude wird sie den Pokal im Schulhaus zur Schau stellen und mit der Gestaltung einer Wandzeitung nochmals das tolle Geschehen dokumentieren. Am Ergebnis des Radelwettbewerbs hatten die Schüler der Grundschule Irchwitz großen Anteil, setzten gemeinsam mit allen Teilnehmern ein Zeichen für unsere Stadt und die eigene Gesundheit.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige