Furioses Saisonfinale: RSV Greiz schlägt AVG Markneukirchen 23:3 und holt die Meisterschaft nach Thüringen!

Zwei großartige Sportler bei ihrem letzten Kampf in Greiz: André Backhaus (li.) und Adam Sobieraj.
Greiz: Sporthalle an der Eisbahn |

Auch im letzten Kampf der 2. Ringer-Bundesliga bleibt der RSV Rotation Greiz ungeschlagen und schickt den AVG Germania Markneukirchen mit 23:3 nach Hause. Damit holen die Schützlinge von Tino Hempel und Swen Lieberam quasi in letzter Minute die Meisterschaft nach Thüringen, denn der bis dato führende FC Erzgebirge Aue verlor zum Saisonabschluss gegen den RSK Gelenau 11:12!

Die Greizer gewannen in der heimischen Halle acht der zehn Kämpfe. Wobei das beinahe Nebensache war, denn das Vogtlandderby stand im Zeichen des Abschieds zweier verdienstvoller Sportler. Während auf Greizer Seite der polnische Ausnahmeringer Adam Sobieraj aus der Mannschaft verabschiedet wurde, beendete bei den Gästen der 45-jährige André Backhaus seine aktive Laufbahn. Der zweimalige Europameister und ehemalige Jugendweltmeister wurde vom RSV-Präsidenten Thomas Fähndrich und dem Greizer Trainer Tino Hempel, mit dem der Markneukirchener einst gemeinsam in der Nationalmannschaft rang, verabschiedet. Herzlicher Beifall der fast 600 Greizer Zuschauer begleitete "Backe" bei seinem letzten Auftritt. Dass das heimische Publikum einem Gastsportler derart Respekt zollt, gibt es wohl nur beim Ringen.

Weshalb der Potsdamer Kampfrichter Peter Pippel das Verhalten der Zuschauer auf dem Wettkampfprotokoll als "unsportlich" einschätzte, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Er selbst hatte mit einigen umstrittenen Entscheidungen die Emotionen unnötig angeheizt, doch die Reaktionen der Fans hatten zu keiner ausgeartet. Zu eindeutig war die Überlegenheit der Gastgeber trotz einiger knapper Kampfausgänge. Und als dann bekannt wurde, dass Aue seinen letzten Kampf gegen Gelenau verloren hat und dadurch der RSV Staffelsieger der 2. Bundesliga Nord ist, kannte der Jubel in Greiz keine Grenzen!

Die einzelnen Kämpfe der Begegnung RSV Rotation Greiz - AVG Markneukirchen:

57 kg/G-r: Sven Cammin - Rene Roth 4:0 (ÜG)
61 kg/F: Vladimir Codreanu - Roman Walter 4:0 (TÜ)
66 kg/G-r: Brian Tewes - Radoslav Vasilev 0:1 (PS)
66 kg/F: Vladimir Gotisan - Justin Müller 4:0 (SS)
75 kg/G-r: Toni Stade - Tom Bitterling 2:0 (PS)
75 kg/F: Daniel Sartakov - Andrzej Grzelak 0:2 (PS)
86 kg/G-r: Thomas Leffler - Francis Weinhold 1:0 (PS)
86 kg/F: Adam Sobieraji - André Backhaus 1:0 (PS)
98 kg/G-r: Lukasz Konera - Marian Mihalik 4:0 (TÜ)
130 kg/F: Sebastian Jezierzanski - Lukasz Dublinowski 3:0 (PS)

SS - Schultersieg, TÜ - Technische Überlegenheit, PS - Punktsieg, ÜB - Übergewicht
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige