Fußballlegende feierte 90. Geburtstag

Ehrennadel des KFA mit Urkunde für den Jubilar
Greiz - Irchwitz.
Bereits in der Kindheit konnte sich Otto Schlutter für Ballspiele begeistern, als Balljunge beim Tennisclub Greiz lernte er dabei das Tennispiel. Mit zwölf Jahren war er bereits aktiver Spieler in der Jugendmannschaft des 1. FC Greiz. Nach 1946 beim Neuaufbau des Fußballs war er Stammspieler der 1. Mannschaft und gehörte zusammen mit Rudi Geiger zu einem gefürchteten Stürmerduo. In der Saison 1949/50 wurde er mit dem FC Greiz Staffelsieger im Raum Gera-Greiz. Eine Knieverletzung beendete vorzeitig seine sportliche Laufbahn als aktiver Spieler. Als Trainer von 1954 bis 1956 wirkte er in der 2. Männermannschaft des Vereins, danach Trainer verschiedener Altersgruppen und als ehrenamtlicher Nachwuchsleiter tätig. Besonders die Nachwuchsarbeit lag ihm am Herzen, so erlernte sein Sohn Rainer Schlutter, Konrad Weise und Jürgen Bähringer bei ihm das Fußball-ABC und spielten Jahre später in der Nationalmannschaft der DDR.
Wie er selbst bekannte, war sein schönster Erfolg der Gewinn der Goldmedaille mit der Schüler- Bezirksauswahl Gera bei der Kinder- und Jugendspartakiade der DDR 1961. Beruflich ging der gelernte Webereimechaniker und Webmeister 1990 in den Ruhestand, das aber nicht für den Fußball galt. Seit 1980 betreute er das Rudi-Geiger-Turnier. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen für sein Engagement im Nachwuchsbereich des Sports, darunter "Vorbildlicher Übungsleiter des DTSB", Ehrenplakette des Deutschen Fußballverbandes, mehrere Ehrennadeln und Ehrenplaketten. 1994 erhielt er die Ehrenmitgliedschaft des 1.FC und 1995 wurde Otto Schlutter die "Bürgermedaille der Stadt bGreiz" in Silber verliehen. Anlässlich seines 90. Geburtstages wurde ihm die Ehrennadel des Kreisfußballausschusses Ostthüringen durch den Ehrenamtsbeauftragten des KFA, Günter Hoyer und dem stellvertretenden KFA-Vorsitzenden Dieter Köpke verliehen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige