Greizer Eiskunstläufer haben die Saison eröffnet

Erstes Heimtraining für die Kleinsten und fortgeschrittenen Anfänger des HSV in Greiz. (Foto: C. Geidel)
Greiz: Eisbahn |

Saisoneröffnung in Greiz: Das Eistraining zur Wettkampfvorbereitung wurde jetzt endlich gestartet.

Nach längerer Sommerpause als bisher freuten sich am gestrigen Dienstag die Eiskunstläufer des Hainberger Sportvereins über das erste Training in der heimischen Eishalle. Nach den Athletik- und Balletteinheiten in den Sommermonaten wurden in den vergangenen Wochen bereits Auswärtstermine im Eisstadion Schönheide von allen Sportlern rege genutzt.

Gleich zum ersten Training besuchte Herr Thoms, Geschäftsführer und Leistungssportkoordinator vom Thüringer Eis- und Rollsportverband e.V. aus Erfurt, die Greizer Eiskunstläufer. Als Vertreter des zuständigen Fachverbands war er gekommen, um sich einen Eindruck zu verschaffen, um Kooperationen mit anderen Eiskunstlaufvereinen im Freistaat zu organisieren und die Zusammenarbeit mit dem Leistungssportzentrum in Erfurt zu planen.

Für alle Eiskunstläufer des Hainberger SV steht eine kurze, aber intensive Trainingssaison an, da die aktiven Sportler aller Altersklassen zum Saisonende bei wenigstens drei teils überregionalen Wettkämpfen antreten werden. Nun gilt es, die beiden wöchentlichen Trainingszeiten effektiv zu nutzen, die von den vier zertifizierten Trainern und Übungsleitern individuell und differenziert durchgeführt werden.

Eiskunstlauf-Interessierte - egal, ob groß, klein, jung oder reifer - sind herzlich willkommen zum kostenlosen Schnuppertraining während der regulären Trainingszeiten.

Die aktuellen Trainingszeiten und Saisonhöhepunkte sind zu finden unter http://www.hainbergersvgreiz.de/eiskunstlaufen-1/.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige