Gut besuchte Eisdisco mit Lichteffekten

Nebelmachine und bunte Lichteffekte zur Eisdisco
Greiz - Aubachtal - Eislaufhalle.
Das Eisoval war am vergangenen Freitag wieder das Ziel vieler Jugendlichen, die aus nah und fern mit ihren Kufenflitzern zur mittlerweile 88. Eisdisco kamen. Brechend voll war die Eisfläche, kein Wunder, hatten doch viele Mädchen und Jungen einen Gutschein zum Besuch des Events im Gepäck, den sie während dem Besuch der Ausbildungs- und Jobbörse des 5. Wirtschaftstages der Region Greiz als Anreiz bekamen und diesen zum Disco-Vergnügen einlösten. Eisbahnchef Wolfgang Seifert baut auf bewährte Zusammenarbeit, auch dieses Mal mit von der Party war das Vogtlandradio mit DJ Uwe Kelm, der wie er selbst sagte“ heute werde ich die Eishalle in Stimmung versetzen und mit gut ausgewählter Musik das eine und andere Eislaufpaar zu tänzerischen Einlagen heraus fordern“. Auf besondere Musikwünsche war der Diskotheker im Verlauf des Abends gut vorbereitet. Sicherlich hatte Uwe bemerkt, das sich auch Eiskunstläufer vom Hainberger Sportverein, Abt. Eiskunstlauf auf dem Eis befanden und ihre Runden zum einlaufen drehten. Darunter auch Alina Muck aus Reichenbach, die bereits zwei Jahre dem Sportverein angehört und mit ihrer Schwester Lenie einige Figuren laufen kann. Noch nicht so perfekt bei Sarah und Cynthia aus Greiz, die sich auf ihren Kufen noch etwas unsicher entlang der Bande bewegten. „Wir hatten die Jobbörse besucht, nutzen den Gutschein zum Besuch der Eisfläche, angefangen hat schließlich jeder einmal“ lachten die Mädchen und Freundin Carina Dittrich aus Schönbach nimmt die beiden in die Mitte und führt sie über das Eis, um ein paar Runden entspannt zu fahren, die Eisfläche ist schließlich groß genug. Aus Zwickau kamen Julia Barth und Angelina Geiger, „wir kommen gern nach Greiz, die Stimmung ist hier prima, das Eislaufen bereitet uns großen Spaß“ sagen die Mädchen, die natürlich auch mal einen Jungen im Blick haben. Bei wechselnder Musik und Lichtspielereien ein interessanter Spaß, der bei kurzfristiger Dunkelheit für junge Menschen sehr herausfordernd werden kann, nun ja warum auch nicht, schließlich ist flirten und küssen nicht verboten. Atemberaubend schnell wirkte das Geschehen auf dem blanken Eis, auf dem sich in bunten Farben die Lichteffekte spiegelten. Etwas Besonderes waren die beliebten „Fotos aus der Kiste“, aufgestellt von Robert Seidel und Severin Zähringer, aus Reichenbach, die als Sofortbilder eine tolle Bereicherung am Abend darstellten. Dieses Event wurde wieder wie bei vorangegangenen Veranstaltungen von den Mitgliedern des Eissportvereins, die am Parkplatz, dem Einlass, der Schlittschuhausleihe usw. Einsatz zeigten, unterstützt. Dafür bedankt sich Wolfgang Seifert bei allen Helfern und lobte auch die gute Zusammenarbeit mit dem Landratsamt, die auch die Kosten für die Disco übernahmen.Bunt und lustig soll die Party zum Kinderfasching am 16. Februar werden. Mit der Abschlussdisco am 4. März endet die Saison auf dem glatten Oval der Eisfläche.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige