Heimspiel verloren!!! TSV Bad Blankenburg gewinnt gegen SG FC Motor Zeulenroda

Heimspiel verloren!!! TSV Bad Blankenburg gewinnt gegen SG FC Motor Zeulenroda
Zeulenroda: Waldstadion | Trotz bessere Mannschaft im gutem Spiel keine Punkte in Zeulenroda. Beim letzten Heimspiel vor der Winterpause kam es am Wochenende in der Landesklasse Ost zum Spitzenspiel zwischen dem SG FC Motor Zeulenroda und dem Tabellendritten TSV Bad Blankenburg. Für beide Mannschaften stand ein Sieg auf dem Programm. Na Klar. Zeulenroda hätten den Abstand verkürzen können und somit mit eine top Serie beendet.
Doch es kam anders.

1. Halbzeit

Von Beginn an suchten beide Mannschaften aus der Landesklasse Ost das Glück beim starken Nebel. Zunächst spielte es sich alles im Mittelfeld ab. Dann die 8.Spielminute. Groß Chance für SG. Ein Pass von Martin Schulz erreichte den Strafraum der Gäste aus Blankenburg. Überraschend werte die Gäste Abwehr den Ball ab. Freistroß in der 39. Spielminute. Manuel Sengewald hatte die Chance das 1:0 zu erziele. Nun war SG weiter am Zug. Vor der Pause wieder Manuel Sengewald. Freistroß. Wieder kein Glück durch den starken Nebel.
Bis zur Halbzeitpause blieb das Spiel aufgrund des Spielstandes spannend.

2. Halbzeit

In der 2. Halbzeit versuchte Zeulenroda das Tempo zu erhöhen,
aber oftmals wurde der Ball leichtfertig in der Vorwärtsbewegung verloren. Die Gäste aus Blankenburg konnten daraus keinen Vorteil ziehen. Als in der 53. Minute der Ball nicht konsequent vom Zeulenroda Tor ferngehalten wurde, war es klar. Patrick Schulz, der aus gut 10 Meter Torentfernung einfach draufhielt.
Rene Prüfer konnte den Ball erst sehr spät sehen durch den Nebel und hatte somit keine Abwehrchance. Blankenburg geht somit in Führung.

In den Minuten danach hatten die Zeulenroda doch einige Zeit benötigt, um den Rückstand zu verdauen. Blankenburg wurde stärken. Groß Chance in der 70. Spielminute für Carsten Warschitschka. Glanzparade von Rene Prüfer.
SG konnte nur schwer den Spielfaden wieder aufnehmen. Aber man erarbeitete sich wieder Torchancen. In der 77. Minute hatte man den Torschrei auf den Lippen. Ein gekonnter Freistoß von Manuel Sengewald. Der Ball ging nur knapp über den Gästetormann. 4. Minuten später war es wieder die Gäste aus Blankenburg die eine Unaufmerksamkeit ausnutzten doch wiederum an Rene Prüfer scheiterten.

Schlusspfiff. So kann eben Fussball sein. Am Ende ein etwas glücklicher Sieg für TSV Bad Blankenburg.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige