In Neumühle an der Elster dröhnen wieder die Motoren

Wann? 28.05.2016 09:00 Uhr

Wo? Gemeindeplatz, 07980 Neumühle/Elster DE
Der Lancia Stratos mit 350 PS sowie einem 6-Zylinder V-Motor unter der Haube - da schägt das Herz der Motorsportfreunde höher. (Foto: Peter Reichardt)
 
Historische Rennsportmaschinen werden wieder auf der Strecke über den Hohen Rieß zu bestaunen sein. (Foto: Peter Reichardt)
Neumühle/Elster: Gemeindeplatz |

Der HRC Greiz-Neumühle e.V. im ADAC ruft die Oldtimerfreunde zum 27. ADAC-Fahrertreffen für Oldtimer sowie historische Renn- und Sportfahrzeuge ins schöne Elstertal.

Von Peter Reichardt

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus - so heißt es auch in diesem Jahr wieder für den Historischen Rennsportclub Greiz-Neumühle e.V. im ADAC. Steht doch am Sonnabend, den 28. Mai 2016 das nunmehr 27. ADAC-Fahrertreffen für Oldtimer sowie historische Renn- und Sportfahrzeuge mit Fahrvorführungen in Neumühle/Elster auf dem Programm. Der Volksmund sagt auch das „Bergrennen über den Hohen Rieß“ dazu. Schon zum 27-zigsten Mal, mit wenigen Unterbrechungen, treffen sich Motorsportfreunde mit ihren Oldtimern in Neumühle/Elster, um ihren Hobby zu frönen und zu zeigen was die alten Maschinen alles können.

Interessant - bereits weit über 100 Meldungen liegen beim Veranstalter, dem HRC Greiz-Neumühle e.V. im ADAC, schon vor und lassen erneut auf eine hohe Beteiligung der Motorsportfreunde aus vielen Bundesländern schließen, wobei von Oldtimern, über historische Rennsportwagen einschließlich der Formelklasse, Rennmaschinen, bis hin zu historischen Motorrädern, Rollern und Moped's gesprochen wird.

Ein Hauch vom alten Sachsenring und dem Schleizer Dreieck wird an diesem Tag wieder über Neumühle/Elster liegen wenn die Motoren dröhnen, wenn der besondere Auspuffduft der Fahrzeuge die Nasen der Oldtimerfreunde umschmeichelt und in 14 Wertungsklassen Oldtimer sowie historische Renn- und Sportfahrzeuge auf die anspruchsvolle Strecke über den Hohen Rieß zwischen Neumühle/Elster und Greiz gehen. Doch auch der motorsportliche Nachwuchs hat bei diesem 27. ADAC-Fahrertreffen seine Chance, stehen doch die Mini-Biker sowie die Kart-Fahrzeuge ebenfalls auf dem Programm dieses Fahrertreffens, wie die historischen Seitenwagengespanne, die Formel-Rennwagen vergangener Tage ( Erinnerungen an die Melkus-Zigarre aus Dresden werden wach ) sowie die Moped's aus den 60-ziger und 70-ziger Jahren. Alles was zwei-, drei- und vier Räder sowie ein bestimmtes Alter hat wird zu sehen und hautnah zu erleben sein. Manches Herz der Oldtimerfreunde wird dabei höher schlagen. Und das nicht nur an der rund 3 km langen Fahrtstrecke über den Hohen Rieß, sondern auch beim Durchstreifen des Fahrerlagers. Motorräder und Automobile aus den 20-ziger und 30-ßiger Jahren sind genau so dabei und werden manchen Motorsportenthusiasten zum Staunen sowie Schwärmen bringen ob der Schönheit der Fahrzeuge, deren Gediegenheit in Form und Ausführung, als auch der technischen Detail's.

Bei dem 27. ADAC-Fahrertreffen für Oldtimer sowie historischer Renn- und Sportfahrzeuge handelt es sich, wie in den vergangenen Jahren auch, um eine Gleichmäßigkeitsfahrt mit zwei Wertungsläufen, in denen das Erzielen von Höchstgeschwindigkeiten verboten ist. Fahrgefühl und die Sinne der Fahrer sind also entscheidend, natürlich neben den technischen Möglichkeiten der Fahrzeuge. Interessant auch, dass der MC Zschopau mit seiner Zeitmessanlage wieder mit vor Ort ist. Start zum ersten Probedurchgang ist am Sonnabend, den 28. Mai 2016 um 9.00 Uhr, während der erste heiße Start um 13.00 Uhr in Neumühle/Elster abgewunken wird. Die Siegerehrung dieses 27. ADAC-Fahrertreffens für Oldtimer sowie historische Renn- und Sportfahrzeuge ist für den frühen Abend gegen 18.30 Uhr in Neumühle/Elster vorgesehen. Man darf sich schon jetzt auf viele interessante Fahrzeuge, aber auch bekannte Gesichter aus dem Oldtimer-Motorsport freuen, wobei der Lokalmatador Roland Prüfer mit seinem englischen Sportwagen Triumpf MK IV Spitfire ( Startnummer 85 ) sicher wieder mit am Start sein wird.

Das Mekka für alle Motorsport-Oldtimerfreunde wird am Sonnabend, den 28. Mai 2016 wieder in Neumühle/Elster, im schönen Elstertal, zu finden sein. Hat sich doch der HRC Greiz-Neumühle e.V. im ADAC die Erhaltung und Förderung des Oldtimer-Rennsports aufs Panier geschrieben und das bereits über ein viertel Jahrhundert mit Leben erfüllt. Motorisierte Traditionspflege, die der HRC Greiz-Neumühle e.V. im ADAC mit seiner unermüdlichen Vereinsarbeit betreibt und dessen Höhepunkt man sich unbedingt am Sonnabend, den 28. Mai 2016 im Terminkalender vormerken sollte.
Für Besucher aus dem westsächsischen Raum bietet sich die Anfahrt über Werdau und Teichwolframsdorf an. Besucher aus dem Raum Gera – Weida – Schleiz kommend sollten über das Daßlitzer Kreuz, Nitschareuth nach Neumühle/Elster kommen, dabei aber die Umleitung in der Ortslage Neumühle/Elster beachten. Die Zufahrt über Greiz wird am Morgen des 28. Mai ab 8.00 Uhr gesperrt, so dass ab diesem Zeitpunkt auch über das Daßlitzer Kreuz nach Neumühle/Elster gefahren werden muss.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige