Internationale Thüringenrundfahrt der Frauen kehrt nach Greiz zurück

Bilder von der letzten Internationalen Frauenrundfahrt im Juli 2012
Am vergangenen Dienstag, den 14. Januar, konnten sich die Organisatoren der Internationalen Thüringenrundfahrt der Frauen, Vera Hohlfeld und Marian Koppe von der Thüringer Sportmarketing GmbH aus Waltershausen und Bürgermeister Gerd Grüner zu einem Wiedereinstieg der Stadt Greiz als Teilnehmerstadt an dem wohl wichtigsten Radsportereignis Thüringens einigen.

Nachdem die Stadt aus unterschiedlichen Gründen 2013 auf eine Teilnahme verzichten musste und für die Tour 2014 eine besondere Streckenführung von Gotha über Saalfeld/Oberweisbach, sowie Gera zu den tradtionellen Etappen über Schmölln und Zeulenroda ausgesucht wurde, kann im Jahr 2015 Greiz mit einem besonderen Highlight eine Teilnahme neu angehen.

An exponierter Stelle wird sich die „Perle des Vogtlandes“ zur 28. Ausgabe der Traditionstour präsentieren, so Gerd Grüner: „ Wir freuen uns, dass mit der Internationalen Thüringenrundfahrt der Frauen wieder ein Höhepunkt im Sportkalender der Stadt Greiz nach 2 Jahren Pause zurückkehrt.“

Vera Hohlfeld und Gerd Grüner sind sich darüber einig, dass in Greiz, einer Radsporthochburg mit langer Tradition die Unterstützung der Radsportler, die im vergangenen Jahr durch das Hochwasser gerade ihr Domizil in Aubachtal verloren haben, durch das Bauministerium mit einer zügigen und einvernehmlichen Lösung erfolgen muss, auch im Hinblick auf die Tour 2015.

Über die genaue Ausführung der Greizer Etappe, sowie die Streckenführung werden sich das Organisationsteam und die beteiligten Akteure in der Stadt nach der Tour 2014 zusammensetzen und informieren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige