Jubiläums-Jedermann am Schleizer Dreieck

Wann? 15.06.2014 09:00 Uhr

Wo? Schleizer Dreieck, Am Schleizer Dreieck, Schleiz DE
Dirk Heinrich von der Kreissparkasse, Jürgen Hauck vom Landkreis, Vera Hohlfeld von der Thüringer Stadtmarketing GmbH und der Schleizer Bürgermeister Jürgen K. Klimpke mit dem Plakat zum 5. Schleizer Dreieck Jedermann.
 
Vera Hohlfeld und Jürgen Hauck bei der Pressekonferenz zum 5. Schleizer Dreieck Jedermann.
Schleiz: Schleizer Dreieck |

Einen neuen Rundkurs, eine einfachere Streckenführung und tolles Wetter versprechen die Organisatoren für den 5. Schleizer Dreieck Jedermann am 15. Juni 2014.

„Es ist ein Jubiläum, und das muss gefeiert werden“, kündigt die sportliche Leiterin Vera Hohlfeld das Radrennen für ambitionierte Hobbyradfahrer an: „Jeder sollte dabei sein. Nicht nur gut trainierte Jedermänner, denn die 41-Kilometer-Runde schafft jeder Radfahrer!“ Deshalb solle sich niemand das Erlebnis entgehen lassen, einfach dabei zu sein und den Rundkurs auf einer reizvollen abgesicherten Strecke zu genießen.

Wenn die Fahrerfelder am 15. Juni ab 9 Uhr auf die Distanzen über 41, 82 und 123 Kilometer gehen, geht es vom Start am Schleizer Dreieck entgegen der Rennrichtung von der Seng nach Schleiz, dann über den Buchhübel nach Oberböhmsdorf und von dort über Wüstendittersdorf, Lössau, Kirschkau, Göschitz, Dittersdorf, Plothen, Pahnstangen, Neundorf, Möschlitz, Zollhaus und am Industriegebiet Schleiz vorbei über die B2 zurück auf die Querspange zu Start und Ziel. Dieser Rundkurs ist ein-, zwei- bzw. dreimal zu bewältigen.

„Die Runde geht nicht so schwer in die Beine“, verspricht Vera Hohlfeld, da nur 500 Höhenmeter zu bewältigen sind. Im Vergleich dazu hielt der Rundkurs voriges Jahr doppelt so viele Höhenmeter für die Fahrer bereit. Zudem führe die neue Strecke über hervorragend ausgebaute Straßen und Landwirtschaftswege.
Die Organisatoren rechnen mit 750 bis 800 Startern. Für die Sicherheit sorgen zirka 50 Polizeibeamte – rennbegleitend in Fahrzeugen und als Streckenposten. Ebenso wird für die medizinische Betreuung und den technischen Service gesorgt sein.

Auch diesmal gehört das „Schleizer Dreieck Jedermann“ zur hochkarätigsten Jedermann-Rennserie Deutschlands, dem German Cycling Cups. „Etwa ein Drittel aller Fahrer kommen wegen der Wertung für das GCC, alle anderen sind Hobbyradler aus dem näheren und weiteren Umfeld“, weiß Marko Bias von der Schleizer Stadtverwaltung aus Erfahrung. Die Rennstadt fungiert als Veranstalter, Unterstützung gibt es vom Saale-Orla-Kreis durch Personal und finanzielle Zuschüsse sowie vom Hauptsponsor, der Kreissparkasse Saale-Orla. Ob letztere auch wieder mit einem Team für die Firmenwertung an den Start geht, lässt Vorstandsmitglied Dirk Heinrich noch offen. Der Beigeordnete Landrat Jürgen Hauck will auf jeden Fall in der Kreisverwaltung die Bildung eines Team anregen. Die Firmenwertung ist beim Schleizer Dreieck Jedermann zum dritten Mal ausgeschrieben. In der können Teams mit bis zu sieben Startern mitrollen, vier kommen in die Wertung.

Aktive und Zuschauer können sich auf ein „abwechslungsreiches Rahmenprogramm im Fahrerlager freuen“, kündigt Marko Bias an. Bereits am Vorabend wird eine Pasta-Party das Wochenende einläuten: Am 14. Juni ab 18 Uhr gibt es Nudeln in allen Variationen für alle. Anschließend steigt eine Raceparty mit „Caravan“, bei schlechtem Wetter im Zelt. Doch dass Petrus diesmal nicht mitspielt, davon geht ja niemand aus!

KURZINFO: Das 5. Schleizer Dreieck Jedermann findet am 15. Juni 2014 statt. Die Streckenführung in diesem Jahr ist neu. Strecken über 41, 82 und 123 Kilometer werden angeboten – auf den die beiden langen Strecken werden Punkte für die GCC-Wertung vergeben. Alles weitere an News und Informationen gibt es unter www.schleizer-dreieck-jedermann.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige