Jubiläumstour der Frauen mit vielen Überrachungen

Am Start und Ziel in der Greizer Carolinenstraße (Archivaufnahme)
  Greiz - Pressekonferenz.
25. Internationale Thüringen-Rundfahrt mit Prolog in Sachsen
Zur diesjährigen Frauenrundfahrt wird die komplette Weltspitze aus den führenden Nationen am Start vertreten sein, genau 10 Tage vor dem olympischen Zeitfahren, genug Zeit um sich bis dahin wieder zu regenerieren. Die Teilnahme an der Thüringen Rundfahrt wird als wichtige Trainingseinheit der Radsport Damen für die Olympischen Spiele gewertet.
Der erste Tag des Rad-Klassikers wird in diesem Jahr in Zwickau ausgetragen und beginnt mit einem Prolog am 16.Juli 2012 an einem Montag und geht über 7 Veranstaltungstage.
Rundfahrtkoordinator Steffen Schuhmacher erklärte hierzu, die Stadt Zwickau zeigte großes Interesse, sich an der Rundfahrt zu beteiligen. Die Rundfahrtstrecke in Zwickau weist ein flaches Profil mit guten Rollstrecken auf, ist technisch anspruchsvoll, da Kurvenpassagen Steuerkunst und Schaltgefühl den Fahrerinnen abverlangen.
Neben dem Auftakt in Zwickau mit einer repräsentativen Teampräsentation wird es auch in diesem Jahr wieder die traditionellen Runden rund um Schleiz, Greiz, Altenburg - wo das Einzelzeitfahren ausgetragen wird - Schmölln und Zeulenroda-Triebes geben.
Die Schlussetappe steht in diesem Jahr ganz traditionell im Zeichen des Rundfahrtjubiläums.
Am 17. Juli beginnt die erste Etappe rund um Neustadt/Orla, in der Heimatstadt der Rundfahrtgewinnerin von 1999 Hanka Kupfernagel. Heimspiel für die Verantwortlichen der Stadt Neustadt/Orla die sich zum 725. Jahrestag der urkundlichen Erwähnung natürlich freuen die Tour zum Jubiläum begrüßen zu können. Die „Saale-Orla Runde“ mit Start und Ziel in Neustadt am 17. Juli 2012 wird den Renntross auch über Triptis und Pößneck führen.
Start und Ziel zur 2. Etappe von Schleiz über Triptis zurück nach Schleiz. ist am 18. Juli in der Oschitzer Straße in Höhe Feuerwehr und Landratsamt.
Die Strecke ist unberechenbar mit vielen kurzen Wellen und Anstiegen, eine längere Klettertour zur Hälfte könnte das Feld teilen. Es ist in diesem Jahr die längste Rundfahrtetappe, doch da es zum Ende wieder flacher wird, ist auch eine Massenankunft möglich. Die Schleizer Rennstrecke ist in der Etappe mit eingebunden.
Die dritte Etappe führt am 19. Juli Rund um Greiz mit Start um 13 Uhr und Ziel in der Carolinenstraße/ Ecke Querstraße.
Ständiges Auf und Ab mit vielen Richtungswechseln lädt von Anfang an zu Attacken ein. Diese Etappe wird von den Fahrerinnen einiges abverlangen, denn im letzten Drittel ist der Dörtendorfer Berg als Scharfrichter zum ersten Mal bei dieser Rundfahrt zu bezwingen, und meist gibt es danach kein Hauptfeld mehr. Das könnte wieder ein Finalkurs für eine Spitzengruppe werden.
Die vierte Etappe führt am 20. Juli Rund um Altenburg mit Start und Ziel am Markt.
An diesem Tag müssen sich die Anwärterinnen auf den Gesamtsieg das erste Mal wirklich zeigen. Es geht im Kampf gegen die Uhr um wichtige Sekunden für die Gesamtwertung.
Am Markt in Schmölln wird am 21. Juli die fünfte Etappe Rund um Schmölln gestartet, der traditionelle Rundkurs ist ebenso schwer wie selektiv. Wer die Rundfahrt gewinnen will, muss beim Volksfest am Schmöllner Marktplatz am Ende vorn dabei sein.
Die sechste und letzte Etappe führt am 22. Juli Rund um Zeulenroda-Triebes.mit dem Start und Ziel in der Schopperstraße am Markt
Ganz klar die Königsetappe zum Abschluss. Es geht über den Dörtendorfer Berg, der zwar nur 1,5 km lang ist, aber bis zu 14 Prozent Steigungsgefälle aufweist. Ein Kurs für die Entscheidung und „Kopfstände“ im Klassement.
Eine Besonderheit haben die Organisatoren in Schmölln zum Jedermann-Rennen auf der Einzelzeitfahrstrecke der Thüringen-Rundfahrt vorbereitet! Im Rahmen der 25. Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen wird ein Einzelzeitfahren am Samstag, den 21. Juli 2012 gestartet. Auf der Originalstrecke der Etappe kämpfen die Jederfrauen und Jedermänner gegen die Zeit und sich selbst. Die Anfeuerungen der Zuschauer sind ihnen auch in diesem Jahr gewiss. Der Kurs führt über 18,7 Kilometern "Rund um Schmölln".
Natürlich gibt es wieder an den Etappenorten den Rundfahrtwettbewerb auf dem Ergometer, jeweils 8 Personen werden aufs Rad steigen und um die höchst gefahrenen Kilometer kämpfen, die am Ende in Euro umgerechnet werden. Der Erlös kommt der Stiftung Kinderhilfe Jena e.V. zum Ankauf von medizinischen Geräten, Spielzeuge für eine Kinderstation zu Gute. Alle Teilnehmer werden zur abschließenden Jubiläumsveranstaltung eingeladen.

Das Gespräch führte Dieter Eckold mit dem Rundfahrtkoordinator Steffen Schuhmacher.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
3.863
Karin Jordanland aus Artern | 13.06.2012 | 20:25  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 13.06.2012 | 22:11  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 14.06.2012 | 01:58  
7.922
Dieter Eckold aus Zeulenroda-Triebes | 14.06.2012 | 20:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige