Neuer Starterrekord beim 3. Ziegenrücker Bergrennen

Wann? 07.07.2012 bis 08.07.2012

Wo? Fahrerlager, Paskaer Straße, 07924 Ziegenrück DE
Ziegenrück: Fahrerlager | Bei 3. Gleichmäßigkeitsprüfung für historische Fahrzeuge über 180 Starter

Ziegenrück, den 17.06.2012

Über einen neuen Teilnehmerrekord beim 3.Ziegenrücker Bergrennen freut sich der veranstaltende MSC Pößneck e.V. im DMV. Waren es im vergangenen Jahr noch unter 150 Starter, so kann man sich dieses Jahr auf mindestens 180 Teilnehmer freuen.

„Das ist eine Bestätigung der guten Arbeit, die das ganze Organisationsteam in jedem Jahr leistet.“ freut sich Martin Ortlepp stellvertretend für das ganze Team, wohl wissend, dass das ganze Projekt ohne die vielen Freiwilligen Feuerwehren der Region nicht zu stemmen wäre. „In Zeiten, in denen Freizeit immer wichtiger für jeden wird, kann man den Leuten gar nicht oft genug danken.“ so der Rennleiter.

Am Samstag, den 7. Juli 2012, werden die Trainingsläufe, und am Sonntag, den 8. Juli 2012, die Wertungsläufe absolviert. Hierbei gilt es stets, nicht der Schnellste sein zu müssen, sondern den Berg zweimal mit möglichst identischer Zeit zu befahren.

Die Starter sind in elf unterschiedlichen Klassen eingeschrieben. Es gibt sechs Motorrad-, eine Gespann- und zwei Automobilklassen. Der Eintritt ist mit vier Euro pro Person und dem freien Eintritt für Kinder bis 14 Jahre wieder sehr familienfreundlich gestaltet.

Ein Shuttle-Bus der OVS für Zuschauer, der regelmäßig zwischen Ziegenrück und Liebschütz pendelt, ist ebenfalls im Preis enthalten. Am Samstagabend hat der Veranstalter die Leipziger Kultband „King Kreole“ engagiert, die mit Rock´n´Roll-Musik der 50er und 60er Jahre bei freiem Eintritt für gute Stimmung im Fahrerlager in Ziegenrück sorgen wird.
Der Veranstalter bedankt sich schon jetzt bei allen Behörden, Helfern und Sponsoren, die diese Veranstaltung möglich machen.

1.626 Zeichen
Text: Jenny Gäbler, Pressesprecherin MSC Pößneck e.V. im DMV
Fotos: Martin Ortlepp
Anlage: Logo Ziegenrücker Bergrennen 2012

BU 1:Hochbetrieb trotz Idylle wird vom 6.-8. Juli wieder im Fahrerlager des Ziegenrücker Bergrennens herrschen.
BU 2: Aufgereiht warten die Automobilklassen am Start in Ziegenrück darauf den Berg nach Liebschütz zu bezwingen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige