Pokalverteidiger der Freizeitliga zum dritten Mal in Folge im Finale

Zeulenroda-Triebes: Niederböhmersdorf, Windmühlenarena |

In der 2. Kreisklasse SOK traf am Sonntag der Pokalverteidiger SV Niederböhmersdorf 1992 im Halbfinale der Freizeitliga auf den SV Blau-Weiß Auma

Auf schwierig bespielbaren Geläuf kam nur selten ordentliches Passspiel zu Stande. In der Anfangsphase sahen die rund 50 Zuschauer zwei gleichwertige Mannschaften. Bei den Hausherren scheiterten die Angreifer mehrmals an Gästetorwart Bergmann und auf der Gegenseite verzog Lubba freistehend vorm Tor. Die Niederböhmersdorfer hatten mehr gute Gelegenheiten als die Aumaer Reserve. Die Führung kam für den Gastgeber nicht unverdient zustande, allerdings aus einer glücklichen Situation heraus. Immer wieder hatten die Spieler auf beiden Seiten Probleme mit der Ballkontrolle auf dem Platz, was auch gute Torchancen zunichte machte.

Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste kaum noch nennenswert vor das Tor. Die Spielentscheidung führte der eingewechselte Schlegel herbei. Danach erhöhten die Aumaer noch einmal ihre Angriffsbemühungen, ohne Torwart Reinke großartig zur Höchstform zu zwingen. Die Niederböhmersdorfer erarbeiteten sich ihren 3. Finaleinzug in Folge und gingen am Ende auch verdient als Sieger vom Platz.

Tore: 1:0 Schauerhammer,Robby (26.min) ; 2:0 Schlegel,Toni (52.min)

(Spielbericht von Mario Richter)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige