Ringen, 2. Bundesliga Nord: Greiz verliert Heimkampf gegen Unterföhring

Radoslav Kisiel liefert aus Greizer Sicht den wohl besten Kampf des Abends und besiegt Marcos Theodoridis sicher mit 3:0.
Mit einer 17:20-Niederlage gegen den SC Isaria Unterföhring mussten die Ringer des RSV Rotation Greiz am 8. September den ersten Heimkampf der Saison abgeben. Dabei wäre durchaus ein Sieg möglich gewesen, doch zwei 0:4-Niederlagen wegen Technischer Überlegenheit der Gegner und das verletzungsbedingte Fehlen des Punktgaranten Edgar Babayan (geht ebenfalls mit 0:4 in die Wertung ein) konnten nicht kompensiert werden. Da half es auch nicht, dass die Greizer fünf Kämpfe nach teilweise großen kämpferischen Leistungen für sich entscheiden konnten.

Die einzelnen Ergebnisse:

55 kg/F: Merlin Sewina - Andreas Walter 0:4
60 kg/G-r: Mateusz Bierzanowski - Siegfried Jonak 3:1
66 kg/F: Radoslaw Kisiel - Marcos Theodoridis 3:0
66 kg/G-r: Edgar Melkumow - Manricos Theodoridis 3:0
74 kg/F: Konstantin Sommer - Christian Axenbeck 0:4
74 kg/G-r: Toni Stade - Balasz Fazekas 0:3
84 kg/F: Michael Dengler - Julian Stadlbauer 3:0
84 kg/G-r: Andreas Schulze 0:4 (Greiz stellte keinen Gegner)
96 kg/F: Sebastian Wendel - Radoslaw Bakardzhiynski 3:1
120 kg/k: Michael Völkel - Adam Varga 1:3

Mehr dazu auf http://www.rsv-greiz.de/
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige