Ringen, 2. Bundesliga: RSV Rotation Greiz besiegt AC Werdau mit 24:11

Der Greizer Radoslaw Horbick (rot) hat mit Christian Friedel wenig Probleme und siegt mit Technischer Überlegenheit.
Greiz: Jahnturnhalle | Der Athleten-Club 1897 Werdau war am 19. November wohl nur wenig ambitioniert zum Zweitligakampf nach Greiz gefahren, denn die Westsachsen hatten alle ausländischen Ringer zuhause gelassen. Entsprechend deutlich fiel am Ende auch das Ergebnis aus, denn der gastgebende RSV siegt nicht nur wegen der drei Ausländer in den eigenen Reihen deutlich mit 24:11.

Für die Werdauer konnten lediglich Stephan Knopf und Georg Kromm die Matte als Sieger verlassen, während für die Greizer Mateusz Bierzanowski, Radoslaw Kisiel, Toni Stade, Radoslaw Horbik, Michael Völkel und Sebastian Wendel Siege errungen. Je eine Gewichtsklasse wurde von den Mannschaften nicht besetzt, so dass hier die Punkte kampflos an die Gegener gingen.


Hier die einzelnen Ergebnisse:

55 Kg/Gr.: Mateusz Bierzanowski - Kirk Reimer 3 : 0
60 Kg/F.: Merlin Sewina - Stephan Knopf 0 : 4
66 Kg/Gr.: (Greiz nicht besetzt) Jan Meyer 0 : 4
66 Kg/F.: Radoslaw Kisiel - Adrien Nötzold 4 : 0
74 Kg/Gr.: Toni Stade - Florian Frank 3 : 0
74 Kg/F.: Joel Greschok - Georg Kromm 2 : 3
84 Kg/Gr.: Michael Dengler 4 : 0 (Werdau nicht besetzt)
84 Kg/F.: Radoslaw Horbik - Christian Friedel 4 : 0
96 Kg/Gr.: Michael Völkel - Steven Fischer 3 : 0
60 Kg/F.: Sebastian Wendel - Christian Weiß 3 : 0

Da zur gleichen Zeit Markneukirchen einen 20:17-Heimsieg über den bisherigen Tabellenspitzenreiter KAV Mansfelder Land feierte, führt der RSV Rotation Greiz jetzt die 2. Ringer-Bundesliga Nord mit 23:5 Punkten an.

Am nächsten Kampftag, am 26. November, ist Markneukirchen in Greiz zu Gast! Mehr dazu: Hier Klicken!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige