Ringen, 2. Bundesliga: RSV Rotation Greiz besiegt WKG Pausa/Plauen mit 20:18 / Am 24. September kämpft der RSV beim AC Werdau

Michael Dengler (rot) gewinnt in seinem ersten Heimkampf für den RSV gegen den erfahrenen Stefan Bonev mit 3:1.
Greiz: Jahnturnhalle | Der RSV Rotation Greiz hat im Spitzenkampf der 2. Ringer-Bundesliga Nord die WKG Pausa/Plauen mit 20:18 besiegt und führt damit nach vier Kampftagen ungeschlagen als alleiniger Spitzenreiter die Tabelle an. Das Vogtland-Derby in der ausverkauften Greizer Jahnturnhalle bot vor stimmgewaltiger Kulisse Ringkampfsport auf höchstem Niveau mit packenden und teilweise dramatischen Kämpfen.

Die einzelnen Ergebnisse:

55 kg/F: Merlin Sewina - Mitko Asenov 0:4
60 kg/G-r: Mateusz Bierzanowski - Mike Elschner 3:0
66 kg/F: Radoslaw Kisiel - Lukasz Gorzynski 3:1
66 kg/G-r: Edgar Melkumow - Martin Lehmann 4:0
74 kg/F: Konstantin Sommer - Martin Waldeck 2:3
74 kg/G-r: Toni Stade - Maximilian Schwabe 1:3
84 kg/F: Michael Dengler - Stefan Bonev 3:1
84 kg/G-r: Edgar Babayan 4:0 (Pausa/Plauen stellte keinen Gegner)
96 kg/F: Sebastian Wendel - Stanimir Dinev 0:3
120 kg/k: Michael Völkel - Bastian Kurz 1:3

Alles zum Vogtland-Derby und zu den einzelnen Kämpfen: www.rsv-greiz.de

Vorschau:
Am 24. September kämpft der RSV beim noch sieglosen Aufsteiger, dem AC Werdau. Der Kampf beginnt 19.30 Uhr in der Gymnasiumsporthalle in der Ziegelstraße.
Tabellenerster gegen Tabellenletzten, man meint die Karten sind klar verteilt. Sicherlich fährt der RSV als Favorit nach Werdau, aber trotzdem Vorsicht den AC nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn wenn sie in Bestbesetzung antreten können sind sie durchaus zu beachten.
Leistungsträger beim Aufsteiger sind Neuzugang Kirk Reimer (55 kg), Deutscher Meister im Nachwuchsbereich, Andre Troche (60 kg/K), ehemaliger Deutscher Juniorenmeister und Ex-Greizer, Christan Weiß (84 kg/F), ehemaliger Deutscher Meister in Nachwuchs- und Männerbereich, Vojtech Kukla (84 kg/K), tschechischer Auswahlringer und Neuzugang Oldrich Kucera (120 kg), tschechischer Auswahlringer.
Auch nach diesem Kampf will der RSV Rotation Greiz seine Blütenweise Weste behalten und weiter ohne Punktverlust an der Tabellenspitze stehen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige