Ringen, 2. Bundesliga: RSV Rotation Greiz besiegt WKG Pausa/Plauen mit 21:19

Die Entscheidung ist gefallen: Kampfrichter Eberhard Probst hebt den Arm von Konstantin Sommer, der Greizer hat Martin Waldeck mit 3:1 besiegt.
Pausa/Vogtl.: Schulturnhalle Mittelschule | Das Vogtland-Derby in der 2. Ringer-Bundesliga haben die Athleten des RSV Rotation Greiz in der "Höhle des Löwen" bei der WKG Pausa Plauen in der "Erdachsenstadt" mit 21:19 gewonnen. Matchwinner des Abends war der Greizer Konstantin Sommer.

Beim Stande von 18:18 musste der letzte Kampf entscheiden, welche Mannschaft die Matte als Sieger verlässt. Und in eben diesem letzten Kampf standen sich der Pausaer Martin Waldeck und der Greizer Sommer gegenüber. "Der hat noch nie gegen Waldeck gewonnen", lautete das Urteil eines der zahlreichen mitgereisten Greizer Fans vor dem Finalkampf. Recht hatte er. Doch irgendwann ist immer das erste Mal. Und am 12. 11. 2011 gegen 22 Uhr wuchs der 21-jährige Konstantin Sommer über sich hinaus. Die erste Runde musste er noch im Zwiegriff gegen seinen Pausaer Dauerkontrahenten abgeben. Doch die drei folgenden Runden konnte der Greizer für sich entscheiden - 3:1 gewann er den Fight gegen den zwei Jahre älteren Waldeck und bescherte seiner Mannschaft damit den nicht mehr geglaubten Sieg!

Es war ein Abend mit bester Werbung für den Ringkampfsport. Ein echter Spitzenkampf. In der Turnhalle der Mittelschule Pausa standen sich zwei Teams auf Augenhöhe gegenüber, die den zahlreichen Zuschauer packende Spitzenkämpfe boten. Für die Gastgeber gewannen Mike Elschner, Stanimir Dinev, Gocha Kirkitatze, Plamen Tashev und Maximilian Schwabe ihre Kämpfe. Auf Greizer Seite verließen Edgar Melkumow, Radoslaw Kisiel, Radoslaw Horick, Edgar Babayan und Konstantin Sommer die Matte als Sieger.

Die einzelnen Kämpfe:

55 Kg/Gr.: Mike Elschner - Merlin Sewina 4:0
60 Kg/F.: Gocha Kirkitadze - Patrik Dworzyk 3:1
66 Kg/Gr.: Werner Schellenberg - Edgar Melkumow 0:4
66 Kg/F.: Lukasz Gorzynski - Radoslaw Kisiel 0:3
74 Kg/Gr.: Maximilian Schwabe - Toni Stade 3:1
74 Kg/F.: Martin Waldeck - Konstantin Sommer 1:3
84 Kg/Gr.: Bastian Kurz - Edgar Babayan 0:4
84 Kg/F.: Stefan Bonev - Radoslaw Horbick 1:3
96 Kg/Gr.: Plamen Tashev - Michael Völkel 4:0
60 Kg/F.: Stanimir Dinev - Sebastian Wendel 3:2

Nach diesem 21:19 Sieg liegt der RSV Rotation Greiz in der Tabelle der 2. Bundesliga Nord punktgleich (21:5) mit KAV Mansfelder Land auf Platz 1. Rang drei belegt Pausa/Plauen mit 19:7 Punkten.

Während die Pausaer an diesem Sonnabend, dem 19.11.2011, beim KSC Motor Jena antreten müssen, kommt es um 19.30 Uhr in der Greizer Jahnturnhalle zum Nachbarschaftsduell mit dem AC Werdau. mehr dazu
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige