Ringen, 2. Bundesliga: Rückrundenauftakt für Greiz in Thalheim. In dieser Saison noch vier Auswärts- und vier Heimkämpfe.

Vladimir Codreanu, hier im blauen Auswärtstrikot des RSV, hat in der Hinrunde alle seine Kämpfe gewonnen!
Greiz: Jahnturnhalle |

Mit dem Kampf am Sonnabend, 1. November, in Thalheim
beginnt für die Greizer Ringer die Rückrunde in der 2. Bundesliga Nord.

Der RSV Rotation Greiz liegt nach Abschluss der Vorrunde mit 10:6 Punkten auf Platz zwei der Tabelle - hinter dem FC Erzgebirge Aue (14:2) und vor dem AC Werdau (9:7), den die Greizer im letzten Hinrundenkampf denkbar knapp mit 10:9 schlagen konnten.
Die Tabellenkonstellation in der Staffel Nord, hier trennen den Tabellenzweiten und den Tabellenachten gerade einmal fünf Punkte, lässt auf spannende Kämpfe in der Rückrunde schließen.

Greiz muss in dieser Saison noch nach Leipzig (9. 11.), Aue (15. 11.) und Gelenau (13. 11.). In der heimischen Jahnturnhalle finden noch vier Kämpfe statt: Am 8. November empfängt der RSV den RV Lübtheen, am 22. November den AVG Markneukirchen, am 6. Dezember die WKG Pausa/Plauen und am 20. Dezember den AC Werdau.

Doch zunächst steht für die Greizer Ringer der Rückrundenauftakt beim RV Thalheim auf dem Programm. Der Kampf am 1. November im Sportlerheim in der Stollberger Straße beginnt um 19.30 Uhr.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige