Ringen: Zweitbundesligist RSV Rotation Greiz verstärkt sich

Patryk Dublinowski verstärkt in der kommenden Saison den RSV Rotation Greiz. (Foto: S. Lieberamm)
Eine der wichtigsten Personalentscheidungen für die kommende Zweitligasaison des RSV Rotation Greiz ist gefallen. Wie der Verein mitteilt, verstärkt Patryk Dublinowski das Team in der Gewichtsklasse bis 84 kg Freistil.

„Handlungsbedarf in dieser vakanten Gewichtsklasse hatte in unseren Planungen oberste Priorität“, äußert sich Vereinspräsident Thomas Fähndrich hoch zufrieden über den gelungenen Coup. Durch den Wegfall der Gewichtstoleranz im Hinblick auf die kommende Runde rückt Michael Dengler eine Gewichtsklasse auf und ringt künftig wieder für den KSC Motor Jena. "Wir möchten Michael für seine Kämpfe im Greizer Trikot danken und wünschen ihm für seine sportliche Zukunft alles erdenklich Gute", so der Vorsitzende des RSV Rotation Greiz.

Der bis zur letzten Saison in der Gewichtsklasse auch für Greiz startende Radoslaw Horbik beendet zudem seine aktive Laufbahn.

Patryk Dublinowski kommt von Luftfahrt Berlin nach Thüringen. Nachdem die Berliner ihre Bundesligamannschaft abgemeldet hatten, bemühten sich die Greizer Verantwortlichen umgehend um dieses junge Talent, der von vielen Vereinen umworben wurde.

Der Deutschpole, der im März seinen 21. Geburtstag feierte, besitzt die doppelte Staatsbürgerschaft, ist mehrfacher polnischer Jugend- und Juniorenmeister. Bei den Deutschen Meisterschaften 2012 erkämpfte er souverän den Meistertitel. International kämpfte er für Polen bei Juniorenweltmeisterschaften.

Auch im Ligaringen kennt sich das junge Kraftpaket bereits bestens aus, bereits mit 14 Jahren schnürte er die Ringerstiefel und kämpfte sich für seinen alten Verein von der Oberliga bis in die 1. Bundesliga hoch.

Trainer Falk Schlehahn ist von seinem neuen Schützling schon jetzt überzeugt, denn Patryk wird ein ganz wichtiger Eckpfeiler des Teams werden. Trotz seiner erst 21 Jahre bringt er erstaunlich viel Erfahrung mit, ohne dabei seine jugendlichen Heißspornmentalität zu vergessen.

"Der RSV Rotation Greiz hat aus den Erfahrungen der letzten Saison gelernt und wird sich personell breiter aufstellen", heißt es dazu weiter vom Vereinsvorstand. Neben Patryk Dublinowski soll es noch einen weiteren Neuzugang in dieser Gewichtsklasse geben. Somit wird nicht nur in dieser Gewichtsklasse für mehr Flexibilität gesorgt werden.

In den nächsten Wochen will der RSV Greiz nach und nach die neuen Personalien bekannt gegeben. "Was noch für die ein oder andere positive Überraschung sorgen wird", heißt es dazu.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige