SG Zeulenroda/Triebes chancenlos gegen SV SCHOTT Jena

Zeulenroda: Waldstadion | In der ersten Hauptrunde des Köstritzer Landes Pokal musste SG Zeulenroda/Triebes gegen SV SCHOTT Jena am Samstagnachmittag antreten. Der SV SCHOTT Jena wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Schon nach paar Minuten hatten die Jenaer mehrere Chancen. Beide Mannschaften lieferten in der ersten Halbzeit tolle packenden Kämpfe. Nach der Halbzeit wurden die Gäste aus Jena immer stärker. Die Jenaer spielten ihre ganze Erfahrung aus.


Bei einem Freistoß von Manuel Sengewald konnten die Fans fast Jubel. Leider fehlten paar Meter. Es war die beste Chance für SG Zeulenroda/Triebes. In der 79. Spielminute durften die Fans aus Jena Jubeln. Maximilian Enkelmann traf das 1:0 für SV SCHOTT Jena. Nach paar Minuten gab es wieder klasse Duelle auf beiden Seiten. In der letzten Minute traf Marcel Hummel für die Gäste das 2:0. Am Ende gewann die Gäste hochverdient.

Es spielten für SG Zeulenroda-Triebes: Christian Zeising, Sebastian Amberg, Christoph König, Gabriel Oettel ( 62. Robert Kreuzer ), Michael Marschall, Martin Schulz, Matthias Draschar, Sven Maurer, Toni Schulz, Toni Feistel und Manuel Sengewald

SV SCHOTT Jena: Patrick Tuche, Steven Dietzsch ( 81. Danny Müller ), Markus Güttich, Paul Schletzke, Paul Schletzke, Maximilian Enkelmann, Dimo Raffel,
Markus Hanf ( 58. Marcel Hummel ), Christian Kretzer, Johannes Carl und Maximilian Klose ( 58. Robert Bismark )

Tore: 79. Spielminute Maximilian Enkelmann und 90. Spielminute Marcel Hummel
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige