SG Zeulenroda/Triebes gewinnt gegen SV SCHOTT Jena II

Zeulenroda: Waldstadion | Was für ein Spiel, was für eine Stimmung in Zeulenroda. Erst den Favorit SV Roschütz geschlagen. Eine Woche später dann der grandiose Derbysieg gegen Greiz. Nun gegen SV SCHOTT Jena II.







Nach dem Unenschieden im Hinspiel mit 2:2 wollte die SG Zeulenroda/Triebes alles besser machen. Mit Martin Lenßner, Tino Pohl, Manuel Sengewald, Marian Hollstein, Sebastian Amberg, Sven Maurer, Michael Marschall und Bastian Kotlinsky fehlten gleich 8 Stammkräfte bei der SG. Trainer Tino Focke nominierte gleich 6 A Juniorenspieler in Kader.

1. Halbzeit:

Die vielen Zuschauer bekamen in der ersten Halbzeit viele Torszenen geboten. Mit einem schnellen druckvollen Aufbau zeigte der SG Zeulenroda/Triebes von Beginn an, wer bei diesem Spiel Herr im Haus ist. Die ersten gefährliche Signale setzten die Heimgäste mit Andreas Wetzel. Paar Minuten später prüfte Martin Schulz mit einem Direktschuss den Towart Danny Lewandrowski. Kurz vor Schluss der 1. Halbzeit gab es auf jeder Seite noch eine gute Möglichkeit.

2. Halbzeit:

Zeulenroda kam stark aus der Pause. Nach einigen Minuten der 2. Halbzeit gabs schon die nächsten Chancen für die Heimgäste. Das Spiel entwickelte sich auf hohem Niveau und viel Brisanz. In der 51. Spielminute war es soweit. Der Führungstreffer für SG Zeulenroda/Triebes durch Andreas Wetzel. Zwei Minuten später ein langer Diagonalpass in den Strafraum. Christoph König startet im richtigen Moment und bringt das Leder ins Tor ( 53. Spielminute ). Riesenjubel im Waldstadion. Spielgemeinschaft SG Zeulenroda/Triebes ist klar spielbestimmed und überlegen.

1 Minute später ging es blitzschnell für die Heimgäste aus Zeulenroda. Durch einen schnellen Angriff traf Martin Schulz zum 3:0. Einige Minuten später ging ein Raunen durchs Stadion. Das Runde fliegt nur knapp am rechten Pfosten vorbei ( 61. Gabriel Oettel ). Auch Jonas Weiser ( 66. Spielminute ) hatte eine rießen Chance. Die Gastgeber spielten sich zwar bis zum Strafraum
doch die Pässe wurden entweder gar nicht gespielt oder kamen nicht an.
Mit einer Glanztat kurz vorm Schlußpiff hielt SG Schlussmann Christian Zeising sein Tor sauber. Schlusspfiff, SG Zeulenroda/Triebes gewinnt verdient mit 3:0 gegen SV SCHOTT Jena II.


Es spielten für SG Zeulenroda/Triebes: Rene Prüfer ( 39. Spielminute Christian Zeising ), Sirco Teuber, Christoph König, Martin Schulz, Dominic Schmidt, Ömer Akbakay, Toni Schulz, Christian Thäder, Toni Feistel ( 46. Spielminute Gabriel Oettel ), Jonas Weiser und Andreas Wetzel ( 75. Spielminute Ferdinand Weinlich )

SV SCHOTT Jena II: Danny Lewandrowski, Martin Jacob, Marcus Grampe, Martin Kreysch, Chris Lüneburg, Johannes Litwinow, Marko Delic, Florian Klinger, Kevin Nickoll, Felix Herold und Markus Kriebitzsch

Tore: 51. Spielminute Andreas Wetzel, 53. Spielminute Christoph König und 54. Spielminute Martin Schulz

Das nächste Heimspiel findet am 30.04.2013 im Waldstadion um 18:30 Uhr statt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige