Sponsoren unterstützen Spendenlauf

Serimed-Geschäftsführer Michael Schilling (2.v.l.) und Uwe Hager besiegeln die weitere Unterstützung per Handschlag, flankiert von Tina Vogel (l.), Marketing Serimed, und Mitorganisatorin Jeannette Völker.
Zeulenroda-Triebes: Serimed |

Vom Mount Everest zum Spendenlauf Zeulenroda: Hochgebirgsbergsteiger Jürgen Landmann ist zurzeit im Himalaya auf dem Weg zum höchsten Berg der Erde, um diesen als erster Ostthüringer zu besteigen. Am 16. Juli, zum Spendenlauf in Zeulenroda, will der Langenwetzendorfer die ersten Bilder der hoffentlich erfolgreichen Gipfelbesteigung zeigen. Natürlich nicht, ohne selbst an dem Lauf für einen guten Zweck teilzunehmen.

Die Stargelder des Spendenlaufes gehen wie immer in voller Höhe an die Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V. Es ist die fünfte Auflage des Laufes, ein kleines Jubiläum also. Aus einer rein privaten Veranstaltung mit sieben Teilnehmern zum Auftakt ist ein massensportliches Event geworden, an dem voriges Jahr 530 Biker, Läufer, Walker und Nordic Walker teilnahmen. Für dieses Jahr hoffen die Organisatoren Jeanette Völker und Uwe Hager, mindestens eine ähnliche Teilnehmerzahl für den guten Zweck zu mobilisieren. "Der gegenwärtige Stand der Anmeldungen stimmt uns optimistisch", sagt Hager und weist darauf hin, dass sich alle, die sich bis zum 6. Mai anmelden, auf Wunsch einen Gutschein für eine kostenlose Fußdruckanalyse in der Firma Serimed erhalten. Bei diesem digitalen Verfahren können Fehlstellungen des Bewegungsapparates festgestellt werden. Bei einem Tag der offenen am 10. Mai stellt das Medizintechnik-Unternehmen am Zeulenrodaer Waldstadion Interessenten die digitale Fußdruckanalyse vor.

"Wir sind froh, Partner wie Serimed zu haben, die uns unterstützen", betont Uwe Hager. Das Zeulenrodaer Unternehmen rührt mit seinen 30 Autos, auf denen sich entsprechende Auftrucke befinden, bundesweit die Werbetrommel für den Spendenlauf Zeulenroda. Und dass von den 70 Mitarbeitern am 16. Juli mindestens zwei Teams und mehrer Einzelstarter an den Start gehen, ist Ehrensache.

Neben diesem Unternehmen sowie Sportvereinen und privaten Helfern können die Organisatoren weitere Sponsoren ins Boot holen. "So werden uns die Energiewerke Zeulenroda und die Unternehmensgruppe IBZ Neubauer unterstützen", kündigt Hager an. Auch die Städte Zeulenroda-Triebes und Auma-Weidatal tragen zur Popularisierung des Spendenlaufes bei.

Am 16. Juli 2016 stehen zum 5. Spendenlauf insgesamt elf Strecken in den Sportarten Laufen, Wandern, Nordic-Walking und Radfahren zur Verfügung. Start und Ziel ist im Zeulenrodaer Waldstadion, wo außerdem freie, behindertengerechte Spendenrunden - auch durch Rollstuhlfahrer - absolviert werden können.

Anmeldungen und weitere Infos: http://www.laufen-fuer-kranke-kinder.de/
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige