Sportlerwahl im Landkreis Greiz: Radballer, eine Reiterin und ein Judoka sind die Sportler des Jahres

Abschlussbild nach der Ehrung der Sportler des Jahres 2015.
 
Karina Köber
Greiz: Vogtlandhalle Greiz |

Die 1. Radballmannschaft der SG Langenwolschendorf, Springreiterin Karina Köber vom PSV Merkendorf und Marcel Schmidt vom Judosportverein Auma sind die Sportler des Jahres 2015 im Landkreis Greiz.

Die Gewinner und Platzierten der Umfrage wurden am Sonnabend in der Vogtlandhalle Greiz geehrt, genauso wie die Nachwuchssportler des Jahres 2015 und verdienstvolle Übungsleiter. Durch den Abend führte MDR-Moderator Christian, für gelungene Showteile sorgten die Tanzklassen der Kreismusikschule "Bernhard Stavenhagen" und Trapezakrobaten des Schulsportvereins Greiz sowie Comedy-Artist Jean Ferry aus Berlin.

Für die Wahl des populärsten Sportlers, der Sportlerin und der Mannschaft des Jahres 2015 des Landkreises Greiz waren insgesamt 21.362 Stimmen abgegeben worden - zweieinhalb mal soviel wie im Jahr zuvor! Dies wertete Kreissportbundchef Uwe Jahn als Indiz für die ungebrochene Akzeptanz und Anerkennung der hiesigen Athleten.

Karina Köber vom PSV Merkendorf wurde zum dritten Mal zur Sportlerin des Jahres im Landkreis Greiz gewählt. Für sie stimmten 1192 Teilnehmer der Umfrage. Zweitpopulärste Sportlerin des Jahres 2015 wurde Leichtathletin Iris Opitz vom LAV Elstertal Bad Köstritz mit 1108 Stimmen. Den dritten Platz belegte Tauchsportlerin Julia Wildenhain vom TC Chemie Greiz (845).

Marcel Schmidt vom JSV Auma wurde mit 1366 Stimmen zum populärsten Sportler gewählt. Ihm folgen Thomas Bär vom Ponysportverein Wenigenauma (1169) und Stephan Vogel vom LAV Elstertal Bad Köstritz.

Bei den Mannschaften konnte die 1. Radball-Männermannschaft mit Christian Kolbe und Martin Petzold mit 1408 Votings die meisten Stimmen auf sich vereinen. Platz zwei belegte der Fanfarenzug Greiz (1220) vor der Damenmannschaft Tauchen des TC Chemie Greiz (760).

Vor der Ehrung der populärsten Sportler wurden die erfolgreichsten Nachwuchssportler des Jahres 2015 ausgezeichnet, die der Kreissportbund Greiz nach den Vorschlägen der Vereine ausgewählt hatte. Als Nachwuchssportlerin wurde die Ehrung der Fechterin Julia Morgenroth vom TuS Osterburg Weida zuteil. Als bester Nachwuchssportler wurde Läufer Joschas Bretschneider vom LV Einheit Greiz ausgezeichnet und als beste Mannschaft erhielten die U-18-Keglerinnen des Kreis-Kegel-Vereins Greiz einen Scheck über 300 Euro.

Stellvertretend für die rund 1300 ehrenamtlichen Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die die über 17000 im Kreissportbund Greiz gemeldeten Sportler betreuen - davon über 6000 Kinder und Jugendliche - wurden sechs Ehrenamtlern Plaketten und Ehrennadeln verliehen. Volkmar Schaller vom SV Harpersdorf erhielt die GutsMuths Ehrenplakette des Landessportbundes Thüringen in Silber, Bernd Geiß (JSV Auma) und Gerhard Brinkmeyer (MC Greiz im ADAC) die Ehrenplakette des LSB in Bronze. Dirk Walther (SG Langenwetzendorf), Dagmar Dietzsch (TSG Concordia Reudnitz) und Carmen Richter (TuS Osterburg Weida) erhielten die Ehrennadel des LSB.

Als regionalem Förderer des Sports wurde Bernd Hellfritzsch vom VBS Verkehrstechnik Hellfritzsch die Ehrenurkunde des Landessportbundes Thüringen verliehen.

Mehr Bilder in Kürze hier!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige