Über die Zukunft des Schleizer Dreiecks

Man darf gespannt sein, ob die Startampeln am Schleizer Dreieck dieses Jahr wieder auf Grün schalten...
Schleiz: Schleizer Dreieck |

Gibt es eine Zukunft für die älteste Naturrennstrecke Deutschlands?

"Auf Grund der entstandenen Situation auf und um das Schleizer Dreieck, gab es am Montag, den 5. Januar 2015, einen langen und intensiven Gedankenaustausch zwischen dem ehrenamtlichen Geschäftsführer der Betreibergesellschaft des Schleizer Dreiecks, Roland Wetzel, und dem Mitglied des Thüringer Landtages, Ralf Kalich (DIE LINKE)", informiert die Betreibergesellschaft Schleizer Dreieck in einer Pressemitteilung am 6. Januar.

In diesem Gespräch sei es um die langfristige Sicherung der Rennstrecke und die Schaffung der notwendigen Infrastruktur für qualitativ hochwertige Sportveranstaltungen gegangen. "Die Kontaktaufnahme mit den zuständigen Ministerien erfolgte zugleich, um weitere Schritte abzustimmen", heißt es dazu. Es sei vereinbart worden, die Presse wie auch die Öffentlichkeit über die Ergebnisse der Gespräche zu informieren. "Dabei ist vorgesehen sich zeitnah mit den zuständigen Verantwortlichen aus Sport und Wirtschaft vor Ort zu treffen", teilt Wetzel abschließend mit und hofft, dass "es nun hoffentlich in die richtige Richtung" geht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige