Vom Elite- zum Breitensport: Immer mehr Anhänger begeistern sich für das Golfspiel

Norbert Fitze auf dem Golfplatz in Burkersdorf. (Foto: Privat)
Das Golfspiel, einst nur den „Reichen und Schönen“ vorbehalten, bietet sich seit einigen Jahren durchaus auch als Freizeitsport für „Otto Normalverbraucher“ an. Jetzt haben die Zeulenrodaer Norbert und Sven Fitze mit dem 1. Allianz Golf Cup-Fitze & Fitze OHG in Burkersdorf ein erstes Turnier für jedermann ausgerichtet. Der Allgemeine Anzeiger sprach mit Norbert Fitze, der seit drei Jahren Golf spielt:

Wie war die Resonanz?
Für das erste Turnier dieser Art im Landkreis Greiz recht gut. Teilgenommen haben etwa 40 Hobby-Golfer, wir waren zufrieden.

Woher kamen die Teilnehmer?
Aus ganz Ostthüringen und Westsachsen. Beispielsweise aus Jena, Gera, Plauen, Pöhl und Zwickau.

Was ist das Faszinierende am Golfspiel?
Dass man nicht gegeneinander spielt, sondern ganz für sich selbst. Man bewegt sich an der frischen Luft und die erreichten Punkte entscheiden dann am Ende eines Turniers über Sieg und Platzierung.

Also ist Golf etwas für ältere Herren?
Bei weitem nicht! Man spaziert nicht einfach nur über den Platz. Eine Golfpartie dauert etwa vier Stunden, eine 18-Loch-Anlage ist zirka sechs Kilometer lang. Dazu kommen die Wege an den Löchern, so dass man bei einem Golfspiel gut und gerne zehn Kilometer laufen muss! Da sollte man schon gut zu Fuß sein und etwas Kondition haben.

Dann ist Golf schon fast eine Ausdauersportart?
Golf ist nicht nur gut für die Ausdauer. Es werden viele verschiedene Muskelgruppen im Körper beansprucht, man trainiert zudem die Konzentration. Ich würde das Golfspiel als aktive Entspannung bezeichnen, die ganzheitlich die Gesundheit fördert.

Wo spielen Sie Golf?
Als Mitglied im Golfclub Gera natürlich hauptsächlich auf unserer Clubanlage, dem Golfpark Burkersdorf bei Weida. Hier wurde im Mai dieses Jahres die 18-Bahnen-Anlage fertig gestellt. Ein Trainer sichert die fachliche Anleitung ab, wobei unter den Mitgliedern natürlich auch die Geselligkeit im Vordergrund steht.

Ist dieser Sport für jeden bezahlbar?
Die Jahresgebühr im Golfclub Gera ist für jedermann erschwinglich. Die 420 Mitglieder unseres Clubs kommen aus allen Bevölkerungsschichten, vom einfachen Arbeiter bis zum Arzt. Die Kosten sind nicht höher als zum Beispiel beim Tennis, Skifahren oder Radsport, wenn Sie diese Sportarten ambitioniert betreiben wollen.

SERVICE: Weitere Informationen unter www.golfclub-gera.de, Kontakt auch unter Telefon 0172-3701341.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige