Von Elefanten, Felgen und Kopfständen

Isabel Gleißner (l.) und Hellena Schennerlein am Stufenbarren.
 
Vom Elefant zum Kopfstand.
Weißendorf: Turnhalle | Kleine Gerätturner üben beim TV Weißendorf für große Auftritte

Wissen Sie, was der „Elefant“ ist? Nein, dieses Mal ist nicht der Dickhäuter mit dem Rüssel gemeint. Sondern eine turnerische Übung. Die Mädchen und Jungen der Turngruppe des TV Weißendorf können Ihnen genau erklären, was es mit dem „Elefanten“ auf sich hat!

An jedem Montag – wenn keine Ferien sind – treffen sich die rund 20 Schülerinnen und Schüler in der Turnhalle Weißendorf, um unter Anleitung ihrer Übungsleiterinnen Annette Pönicke und Ilona Senkel die Grundlagen des Gerätturnens zu erlernen und zu trainieren. „Die Kinder sind mit Feuereifer bei der Sache und manchmal kaum zu bremsen“, freut sich Ilona Senkel über ihre Schützlinge. Bevor es allerdings an die Geräte geht, steht immer die gemeinsame Erwärmung auf dem Programm. „Das ist bei den Kleinen genauso wichtig wie bei den Erwachsenen, um Verletzungen vorzubeugen“, so die Übungsleiterinnen. Beim Dehnen und Strecken sowie mit kleinen gymnastischen Übungen werden die Muskeln, Sehnen und Gelenke geschmeidig gemacht. Damit das Aufwärmprogramm auch ein bisschen Spaß macht, wird es mit Musik absolviert.

Danach geht es an die Geräte. Balken, Bank, Reck und Bodenturnen sind Stationen für alle ab der ersten Klasse, während die Schüler von der vierten bis zur achten Klasse auch an die Barren gehen – Mädchen an den Stufenbarren, die Jungen an den Parallelbarren. Was sie dort zeigen, ist durchaus beachtlich: Umschwünge und Felgen gehören hier zum Repertoire der Großen genauso wie Kopfstand, Handstand, Rad beim Bodenturnen und Flickflack vom Trammpolin. Natürlich wollen die Kinder ihr Können auch öffentlich zeigen. „Zu erleben sind unsere Gerätturner beispielsweise beim Schauturnen in unserer Turnhalle und zweimal im Jahr bei Wettkämpfen in Auma“, verrät Ilona Senkel. Zuletzt konnten ihre Schützlinge im Rahmenprogramm zur Zeugnisübergabe in der Triebeser Grundschule zeigen, was sie alles schon gelernt haben. Beim Schauturnen zwei Wochen zuvor waren übrigens auch schon die ganz kleinen, die Vorschulkinder von Jenny Schaub dabei. Denn früh übt sich …

Ach ja, womit wir wieder beim „Elefant“ sind. So bezeichnen die Übungsleiterinnen des TV Weißendorf eine Grundlagenübung des Kinderturnens, bei dem sich ein Kind mit dem Kopf am Boden ganz eng zusammengekauert vor die Fuße eines anderen Kindes hockt – sozusagen als Vorstufe des Kopfstandes! Den Elefanten beherrschen die Weißendorfer Kids schon längst, auch Kopfstand und Handstand bereiten selbst den Kleinsten keine Probleme. Wer sich davon überzeugen und vielleicht selbst einmal mitmachen will, kann jederzeit gern vorbei schauen – in der Schulzeit immer montags 16.30 Uhr in der Turnhalle Weißendorf. Jeden Dienstag um die gleiche Zeit treffen sich hier immer die Vorschulkinder.

TV WEISSENDORF, VEREINSSTECKBRIEF
• Gründungsjahr: 1904
• Mitglieder: 270
• Sportangebote: Kinderturnen, Volleyball, Prävention (Nordic Walking, Wirbelsäulengymnastik) und Rehasport, Fitnessangebote, Trendssport wie Pilates, Zumba und Aroha
• Sportanlage mit Minigolf und Tennisplätzen
• Aktivitäten: Volleyballturniere, Kochworkshops, Infoveranstaltungen zu
gesunder Ernährung, Sommer- und Vereinsfeste, Skiausflüge und Zumba-Partys
• Breitensport-Wettkämpfe: Volleyballturniere, Rennsteiglauf, Fichtelgebirgs-Nordic-Walking-Marathon, Töpfern
• Ziel: ein Gesundheitsnetzwerk Thüringer Vogtland mit Sport- und Gesundheitszentrum
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige