Wechselvolle Dreiecksgeschichte

Die Autoren Jürgen Müller, Jan Müller, Heinz-Jürgen Walther und Thorsten Horn (v.l.) an der Schleizer Dreieckspyramide.
 
Das Autorenteam Jan Müller, Jürgen Müller, Thorsten Horn und Heinz-Jürgen Walther (v.l.) hat die erste komplexe Publikation über 90 Jahre Schleizer Dreieck verfasst.
.

Alle Rennen, alle Sieger und viele Geschichten aus 90 Jahren Schleizer Dreieck


.
SCHLEIZ. Kaum zu glauben aber wahr: Es gibt noch kein Buch über das Schleizer Dreieck, das die komplette Geschichte der ältesten Naturrennstrecke Deutschlands in einem Nachschlagewerk zusammenfasst. Natürlich erschienen zu den Jubiläen der vergangenen Jahre diverse Publikationen in unterschiedlichster Qualität, die aber über die Formate von Broschüren nie hinaus kamen. Nun legen die Autoren Jürgen Müller, Heinz-Jürgen Walther, Jan Müller und Thorsten Horn mit ihrem Buch „90 Jahre Schleizer Dreieck – Die wechselvolle Geschichte einer einzigartigen Rennstrecke“ erstmals einen kompletten Überblick über alle Rennen und alle Sieger vor. Natürlich nicht als trockene statistische Zusammenfassung, sondern garniert mit jeder Menge Informationen aus neun Jahrzehnten Rennsport auf dem Schleizer Dreieck.

Die Idee dazu entstand bereits vor drei Jahren. Der Betreiber des bei Fachautoren anerkannten Motorrennsportarchivs in Hohenstein-Ernstthal, Mike Jordan, und der Chemnitzer Motorsportjournalist Thorsten Horn sprachen am Rande eines Schleizer Dreiecksrennens mit hiesigen Experten darüber, dass noch keine Publikation mit der kompletten Schleizer Dreiecksgeschichte existiert. Und dass man das unbedingt ändern müsse. Der 90. Streckengeburtstag sei dafür ja ein guter Anlass. Bei Jürgen Müller und Heinz-Jürgen Walther fanden sie offene Ohren. Ersterer ist seit vielen Jahren mit Stift und Kamera in Sachen Schleizer Dreieck im Einsatz, Zweiterer ist der Sohn des ersten Clubchefs des 1958 gegründeten MSC, ist seit 1965 selbst Mitglied im Verein und war von 1971 bis 1995 Vorstandsmitglied im MSC Schleizer Dreieck. Zudem betreut Heinz-Jürgen Walther seit 1995 das Archiv des MSC und hat sein heimisches Haus in ein kleines Motorsportmuseum umgewandelt. Horn, Müller und Walther holten noch Jan Müller mit ins Boot und gingen das Projekt an. Die geballte Motorsportkompetenz recherchierte nahezu zwei Jahre und trug all die Fakten aus neun Jahrzehnten zusammen. Dabei konnten sie auf eigene Archive, das des MSC Schleizer Dreieck und die anderer Motorsportfreunde zurückgreifen. Beispielsweise auf das Fotoarchiv des inzwischen verstorbenen Schleizer Fotografen Hans Ritter. „Von ihm werden in unserem Buch einige bisher unveröffentlichte Aufnahmen erscheinen“, kündigt Walther an.

Eigentlich sollte „90 Jahre Schleizer Dreieck – Die wechselvolle Geschichte einer einzigartigen Rennstrecke“ bereits im Dezember 2012 erscheinen. Doch wegen der Querelen voriges Jahr um die Rennstrecke hat sich die Herausgabe verzögert. „Wir wollten die Entwicklung in diesem Jahr abwarten, ob und wie es überhaupt weitergeht“, so die Autoren. Nun werden sie ihr Buch zum Classic Grand Prix Schleiz vom 21. bis 23. Juni vorstellen. Dort und zur anschließenden Festwoche in Schleiz sowie im Buchhandel ist das Buch (ISBN 978-3-00-042313-0) dann auch erhältlich.

INFO: Alles weitere zum Buch im Top-Speed-Online-Fanshop unter www.top-speed.info und unter www.schleizer-dreieck.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige